24. Juli 2003 
in Kürze: 

Natürlich Blond 2

"Der Welt liebste Blondine ist wieder da! Reese Witherspoon kehrt als Elle Woods auf die Leinwand zurück. Nachdem Elle Harvard erobert hat, arbeitet sie jetzt als junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen Wirtschaftskanzlei und steckt mitten in den Vorbereitungen für die Hochzeit mit dem Mann ihrer Träume. Aber als sie herausfindet, dass ausgerechnet ein Mandant der Kanzlei die pelzigen Verwandten ihres geliebten Hündchens Bruiser für Kosmetikversuche missbraucht, läuft sie dagegen Sturm. Und wird prompt gefeuert. Elle ist am Boden zerstört, aber eine echte Blondine kann so schnell nichts aufhalten. Sie macht sich auf den Weg nach Washington, um im Zentrum der Macht die Dinge in ihre frisch manikürten Hände zu nehmen. Die Klippen und Untiefen im politischen Haifischbecken des Capitol Hills sind eine Herausforderung für Elle, die aus dem modischen Einheitsbrei grau-schwarz-dunkel-blauer Bürokraten mal wieder wie eine exotische, pinkfarbene Blume hervorsticht. Die Damen und Herren Politiker empfangen 'Capitol Barbie' nicht gerade mit offenen Armen. Und jemand, der neben einem Harvard-Diplom auch ein untrügliches Gespür für Mode besitzt, hat es in Washington wahrlich nicht leicht. Aber mit dem typischen Elle-Mix aus Cleverness und Zielstrebigkeit mischt Elle Woods das System so richtig auf und zieht für Bruiser und seine Hundeverwandten in die Schlacht - in pinkfarbenem Outfit." (Presse-Text)

Komödie;
Fortsetzungsfilm von "Natürlich Blond!" (2000)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Natürlich Blond 2 
Originaltitel: Legally Blonde 2: Red, White & Blonde (USA 2003) 
Regie: Charles Herman-Wurmfeld ("Kissing Jessica");
Darsteller: Reese Witherspoon ("American Psycho", zuletzt: "Ernst sein ist alles", "Sweet Home Alabama"; Elle Woods), Sally Field (Kongressabgeordnete Victoria Rudd), Regina King ("Jerry Maguire - Spiel des Lebens", "Der Staatsfeind Nr. 1", "Einmal Himmel und zurück"; Grace Rossiter), Jennifer Coolidge (TV-Serie "Seinfeld", "American Pie"-Filme, "Zoolander", schon in "Natürlich Blond!" dabei; Paulette Parcelle), Bruce McGill ("Die Legende von Bagger Vance", "Schwer verliebt", "Der Anschlag"; Stanford Marks), Bob Newhart (Sid Post), Luke Wilson ("Verliebt in Sally", "3 Engel für Charlie"-Filme, "Die Royal Tenenbaums", zuletzt: "Old School"; Emmett Richmond), Jessica Cauffiel ("Schlaflos in New York", schon in "Natürlich Blond!" dabei; Margot), Alanna Ubach (schon in "Natürlich Blond!" dabei; Serena), Stanley Anderson (Michael Blaine), Ruth Williamson (Madeline Kroft), Jack McGee (Detective Finchley), James Newman (Ray Fuchs), David Doty (Rob Cole), Sam Pancake (Kevin), Tane McClure und James Read (Elles Eltern), Hund Moonie (Bruiser) u.a.; Drehbuch: Kate Kondell nach der Story von Eve Ahlert, Dennis Drake und Kate Kondell basierend auf den Charakteren von Amanda Brown; Produktion: Marc Platt, David Nicksay; Ausführende Produzentin: Reese Witherspoon; Koproduktion: Jennifer Simpson; Kamera: Elliott Davis; Musik: Rolfe Kent; Länge: 94 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; ein Film im Verleih von Twentieth Century Fox of Germany; Film-Homepage: http://www.natuerlichblond2.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe