29. Mai 2003 
in Kürze: 

Old School
- Wir lassen absolut nichts anbrennen

"Noch einmal den Spaß aus Studententagen erleben dürfen? Noch einmal auf jede Verantwortung pfeifen und das ungezügelte Leben in vollen Zügen genießen? Eine niemals endende Party? Dafür steht der amerikanische Lifestyle in Studentenverbindungen, sogenannten 'fraternites'.
'Old School' ist eine ... Komödie über drei Freunde um die dreißig, die den ungestümen, wüsten Spaß ihrer College-Jahre wieder einfangen, indem sie eine eigene Studentenverbindung gründen. Mitch (Luke Wilson), Frank (Will Ferrell) und Beanie (Vince Vaughn) sind an der ersten großen Wegkreuzung in ihrem Leben angelangt. Sie können verantwortungsvolle Ehemänner und Väter mit soliden Karrierechancen werden oder sie können das Erwachsensein noch eine Runde aufschieben, um ein sorgloses Partyleben in einer 'fraternity' auszukosten. Keine Frage, wofür sie sich entscheiden. Erstmal jedenfalls." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen 
Originaltitel: Old School (USA 2002) 
Regie: Todd Phillips ("Road Trip");
Darsteller: Luke Wilson ("Durchgeknallt", "Rushmore", "Die Royal Tenenbaums"; Mitch Martin), Will Ferrell ("Zoolander", "Jay und Silent Bob schlagen zurück"; Frank), Vince Vaughn (Beanie), Ellen Pompeo ("Catch me if you can", "Daredevil"; Nicole), Juliette Lewis ("Kap der Angst", "Natural Born Killers", "Kalifornia"; Heidi), Leah Remini (Lara), Perrey Reeves (Marissa), Craig Kilborn (Mark), Jeremy Piven (Gordon Pritchard), Elisha Cuthbert (Darcie) u.a., als Gast: Snoop Dogg als er selbst; Drehbuch: Todd Phillips, Scot Armstrong; Kamera: Mark Irwin; Musik: Theodore Shapiro; Länge: 90 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih der United International Pictures GmbH; Film-Homepage: http://www.movies.uip.de/oldschool


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Nun, niemand schaut nach Hollywood, um einen Kommentar zu gesellschaftlichen Ereignissen zu bekommen, oder? ... Sie haben erst kürzlich entdeckt, dass es Menschen mit dunkler Hautfarbe auf der Welt gibt."

Schauspieler Ian McKellen

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe