21. März 2002 
in Kürze: 

Resident Evil

"Alice (Milla Jovovich) und Rain (Michelle Rodriguez) müssen ein Kommando-Team in eine riesige unterirdische Genforschungsfabrik führen, in welcher eine Stunde zuvor ein tödliches Virus ausgebrochen ist. Das Virus hat binnen Sekunden das gesamte Forschungspersonal getötet und als blutrünstige Untote wieder auferstehen lassen. Alice hat weniger als drei Stunden Zeit, das Virus zu isolieren und einen die Welt vernichtenden Outbreak an die Oberfläche zu verhindern. Doch schnell wird dem Team klar, dass sie nicht nur von den Untoten bedroht werden. Ein Horrortrip beginnt..." (Presse-Text)
Thriller / Horrorfilm basierend auf dem gleichnamigen Videospiel.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Resident Evil Originaltitel: Resident Evil (Deutschland / USA 2001) 
Regie: Paul Anderson ("Mortal Kombat", "Event Horizon - Am Horizont des Universums"); Darsteller: Milla Jovovich ("Das fünfte Element", "Johanna von Orléans", "Zoolander"; Alice), Michelle Rodriguez ("Girlfight", "The Fast and the Furious"; Rain), Eric Mabius, James Purefoy ("Ritter aus Leidenschaft"), Heike Makatsch ("Männerpension", "Ein göttlicher Job", "Gripsholm") u.a.; Drehbuch: Paul Anderson; Produktion: Constantin Film / New Legacy Film / Davis Films / Impact Pictures; Produzent: Bernd Eichinger; Länge: 100 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; im Verleih der Constantin Film Verleih GmbH; Film-Homepage: http://www.resident-evil-film.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Es gibt schlimmere Dinge als den Tod. Viele von ihnen spielen in einem Kino in Ihrer Nähe."

("There are worse things than death. Many of them playing at a theater near you.")

Woody Allen

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe