11. März 2004 
in Kürze: 

SuperTex
- Eine Stunde im Paradies

"Das Leben meint es gut mit dem selbstbewussten und weltoffenen Max (Stephen Mangan). Über Geld muss sich der erstgeborene Spross einer jüdischen Familie keine Sorgen machen, er liebt seine Freundin und kann sich eine Zukunft mit ihr vorstellen. Alles könnte endlos so weitergehen, wäre da nicht plötzlich dieser nagende Selbstzweifel, das diffuse Gefühl innerer Leere und der Willen zur Veränderung. Sein Vater Simon Breslauer (Jan Decleir) hat es zu etwas gebracht als Chef und Inhaber von 'SuperTex - Eine Stunde im Paradies', dem führenden Anbieter von Billigkleidung in Holland. Trotz Bürgerlichkeit und Reichtum hat der Patriarch nie vergessen, woher er kommt und hält an der jüdischen Tradition fest. Gegen seine Dominanz stehen die Söhne auf verlorenem Posten. Max, der vitale und leicht zynische Mittdreißiger, revoltiert gegen die übergroße Vaterfigur, will raus aus dessen Schatten und raus aus der Firma. Der jüngere Bruder Boy (Elliot Levey) passt sich allen Wünschen an, verlobt sich standesgerecht mit einer 'jewish princess' und begnügt sich mit seiner (untergeordneten) Rolle als Buchhalter des Textilunternehmens. Der tragische Unfall des Familienoberhauptes macht die Lebensentwürfe der Brüder zunichte. Sie müssen sich neu entscheiden und ihren Weg zu sich selbst und zu ihrem ganz individuellen Glück finden." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: SuperTex - Eine Stunde im Paradies 
Originaltitel: Supertex (Deutschland / Niederlande 2003) 
Regie: Jan Schütte ("Abschied - Brechts letzter Sommer", "Fette Welt");
Darsteller: Stephen Mangan ("Billy Elliot - I will dance", "Birthday Girl"; Max Breslauer), Jan Decleir ("Antonias Welt", "Rosenstraße"; Simon Breslauer), Elliot Levey (Boy Breslauer), Maureen Lipman ("Der Pianist"; Dora Breslauer), Tracy-Ann Oberman (Lea van Gelder), Ana Geislerovà ("England!", "Swimming Pool - Der Tod feiert mit"; Maria), Meital Berdah (Esther), Victor Löw (Robbie Goldsmith), Lisa Key (Prostituierte), Leon Voorberg (Ernst Cohen), Ella van Drumpt (Yvonne), Otto Tausig ("Die Bartholomäusnacht", "Place Vendome - Heiße Diamanten", "Epsteins Nacht"; Herr van Gelder), Lettie Oosthoek (Frau van Gelder), Wigbolt Kruyver (Moshe van Dam), Abdelmalek Akhmiss (Jean-Pierre Mohammed), Nabil Akhmiss (Louis Mohammed), Alaheddine Benmoussa (David Tedesco), Omar Chenbod (Isaac Tedesco), Aicha Mahmah (Mutter Tedesco), Melek Karasu (Sulamith) u.a.; Drehbuch: Richard Reitinger, Andrew Kazamia, Jan Schütte nach dem gleichnamigen Roman von Leon de Winter; Produktion: Haig Balian; Co-Produktion: Wiebke Toppel; Kamera: Edward Klosinski; Musik: Zbigniew Preisner; Länge: 95 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; ein Film im Verleih der Solo Film Verleih GmbH


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Gib mir 100.000 Dollar und ich werde den Film für 100.000 Dollar drehen. Gib mir 10 Millionen Dollar und ich werde den Film für 10 Millionen Dollar drehen. Gib mir 100 Millionen Dollar und ich spende das Geld."

"Give me $100,000 and I will make the film for $100,000. Give me $10m and I will make the film for $10m. Give me $100m and I will spend it."

Regisseur Milos Forman (18.02.1932 - 13.04.2018; "Einer flog über das Kuckucksnest", "Amadeus")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe