11. März 2004 
in Kürze: 

Out of Time
- Sein Gegner ist die Zeit

"Matt Lee Whitlock (Denzel Washington) ist ein populärer, respektierter Mann und sorgt als Polizeichef im verschlafenen Floridastädtchen Banyan Key für Ordnung. In sein Privatleben aber ist Chaos eingezogen. Obwohl er noch immer seine Frau Alex (Eva Mendes) liebt, von der er getrennt lebt, stürzt er sich in eine heiße Affäre mit seiner verheirateten Jugendliebe Ann Harrison (Sanaa Lathan). Als bei Ann Krebs festgestellt wird, und nur eine teure Therapie ihr Leben verlängern kann, treffen beide folgenschwere Entscheidungen. Ann streicht ihren gewalttätigen Mann aus ihrer Lebensversicherung, setzt ihren Lover als Begünstigten ein, der eine Million Dollar erhalten soll. Matt hingegen entwendet beschlagnahmtes Drogengeld in Höhe von 485000 Dollar, händigt es seiner Geliebten aus, die sich damit vielleicht ein paar Lebensjahre mehr erkaufen kann. Doch vom nächsten Morgen an ist es Matt, dem die Zeit davonläuft. Nach einem von Unbekannten gelegten Feuer findet man die verbrannten Körper der Harrisons. Als Alex, die als Detective bei der Mordkommission in Miami arbeitet, zu ermittelt, ist auch für Matt die Lunte gelegt. Kann er nicht verhindern, dass seine Frau alle Beweise findet, die ihn als Hauptverdächtigen belasten und gleichzeitig die Mörder aufspüren, geht auch sein Leben in Flammen auf..." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit 
Originaltitel: Out of Time (USA 2003) 
Regie: Carl Franklin ("One False Move", "Teufel in Blau", zuletzt: "High Crimes - Im Netz der Lügen");
Darsteller: Denzel Washington (Matt Lee Whitlock), Eva Mendes ("Training Day", "Irgendwann in Mexico", "Unzertrennlich"; Alex Diaz Whitlock), Sanaa Lathan ("Brown Sugar", "Blade"; Ann Merai Harrison), Dean Cain (TV-Serie "Superman - Die Abenteuer von Lois und Clark", "Rat Race - Der nackte Wahnsinn"; Chris Harrison), John Billingsley ("Ich liebe dich zu Tode", "High Crimes - Im Netz der Lügen"; Chae), Robert Baker (Tony Dalton), Alex Carter (Cabot), Antoni Corone (Deputy Baste), Terry Loughlin (DEA-Agent), Nora Dunn (Dr. Donovan), James Murtaugh (Dr. Frieland), Peggy Sheffield (Judy Anderson) u.a.; Drehbuch: Dave Collard; Produktion: Neal H. Moritz, Jesse B'Franklin; Ausführende Produktion: Kevin Reidy, Damien Saccani, Jon Berg, Alex Gartner; Kamera: Theo Van de Sande; Musik: Graeme Revell; Länge: 106 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von Universum Film GmbH & Co KG, im Vertrieb von United International Pictures; Film-Homepage: http://www.outoftime-derfilm.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe