13. März 2003 
in Kürze: 

Extreme Ops

"Wenn es ums Snowboarden geht, werden aus Kittie (Jana Pallaske) und Silo (Joe Absolom) absolute Maniacs. Keine Piste ist zu riskant, kein Abhang zu steil. Da ist es keine Frage, dass die beiden erste Wahl für das Projekt des Werbegurus Jeffrey (Rupert Graves) sind, als es um die Besetzung eines Werbefilms für eine neue digitale Videokamera geht. Mit dabei ist auch die Goldmedaillengewinnerin im Abfahrtslauf, Chloe (Bridgette Wilson-Sampras), die beim Filmen vor einer Lawine auf ihren Skiern ins Tal rasen soll. 
Das Filmteam, das aus Regisseur Ian (Rufus Sewell) und den Kameramännern Will (Devon Sawa) und Mark (Heino Ferch) besteht, macht sich auf den Weg in die österreichischen Alpen nahe an der Grenze zum ehemaligen Jugoslawien. 
Ein erster Location-Check per Helikopter lässt die Herzen der Extremsportler und der Filmemacher höher schlagen Die verschneiten Eispisten laden ein zum ultimativen Kick mit dem Board. 
Die Crew bezieht in einem abgelegenen Hotel-Rohbau, hoch oben in den Bergen, Quartier. Doch schon bald bemerken sie, dass sie nicht allein sind. Der weltweit gesuchte serbische Kriegsverbrecher Pavle (Klaus Löwitsch) hält sich dort mit schwerbewaffneten Terroristen sowie seiner exotischen Freundin Yana (Liliana Komorowska) und seinem Sohn Slavko (David Scheller) versteckt, um von hier aus eine teuflische Mission zu erfüllen. Da kommt es auf ein paar Tode mehr oder weniger auch nicht an. Will, der niemals ohne seine Kamera anzutreffen ist, und gerade mit Silo die Bergwelt bestaunt, bekommt per Zufall Pavle und die wunderschöne Yana auf seinen Film. Doch als sie hinter das Geheimnis kommen, ist es bereits zu spät, denn auch sie wurden von den Terroristen entdeckt. Eine gnadenlose Jagd beginnt..." (Presse-Text)

Letzter Film mit Klaus Löwitsch (+ 2002)


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Extreme Ops 
Originaltitel: Extreme Ops (Deutschland / GB 2002) 
Regie: Christian Duguay ("The Assignment - Der Auftrag", "The Art of War"); Darsteller: Devon Sawa ("Final Destination"; Will), Bridgette Wilson-Sampras (Chloe), Rupert Graves (Jeffrey), Rufus Sewell ("Ritter aus Leidenschaft"; Ian), Heino Ferch (Mark), Joe Absolom (Silo), Jana Pallaske ("alaska.de", "Engel & Joe"; Kittie), Liliana Komorowska (Yana), Klaus Löwitsch (Pavle) u.a.; Drehbuch: Michael Zaidan sowie Timothy Scott Bogart und Mark Mullin; Produzenten: Moshe Diamant, Jan Fantl; Ko-Produzenten: Frank Hübner, Tom Reeve; Ausführende Produzenten: Romain Schroeder, Rudy Cohen, Mark Damon, David Saunders; Kamera: Hannes Huba; Musik: Normand Corbeil, Stanislas Syrewicz;
Prädikat der Film-Bewertungsstelle Wiesbaden: wertvoll
Länge: 93 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von United International Pictures; Film-Homepage: http://www.movies.uip.de/extremeops


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Der Arzt sagte zu mir, ich hätte eine doppelte Persönlichkeit, dann gab er mir eine 82-Dollar-Rechnung. So gab ich ihm 41 Dollar und sagte 'Nimm die anderen 41 Dollar vom anderen Typen.'"

("The doc told me I had a dual personality, then he lays an $82 bill on me. So I give him forty-one bucks and say 'Get the other forty-one bucks from the other guy.'")

Jerry Lewis (1926 - 2017)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe