21. September 2000 
in Kürze: 

Final Destination
Ein Schulausflug endet anders als geplant: Der junge Alex Browning sieht in einer Vision den Absturz des Flugzeugs voraus, das seine Klasse bereits betreten hat. Die Mitschüler, die ihn hinaus transportieren, werden ihm sogleich dankbar sein: Er behält recht. 

Dies lässt sich der Tod nicht gefallen, ihm sind so einige Todgeweihte durch die Lappen gegangen. Für jene, die auf seiner Rechnung standen, lässt er sich nun der Reihe nach einen ausgefallenen Sterbevorgang nach dem anderen einfallen...

Teenager-Horrorfilm;
fortgesetzt in "Final Destination 2" (2003)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Final Destination 
Originaltitel: Final Destination (USA 2000) 
Regie: James Wong; Darsteller: Devon Sawa (Alexander 'Alex' Chance Browning), Ali Larter (Clear Rivers), Kerr Smith (Carter Horton), Kristen Cloke (Ms. Valerie 'Val' Lewton), Daniel Roebuck (Agent Weine), Roger Guenveur Smith (Agent Schreck), Chad E. Donella (Tod Waggner), Seann William Scott ("American Pie"-Filme; William 'Billy' Hitchcock), Tony Todd (William Bludworth), Amanda Detmer (Terry Chaney), Brendan Fehr (George Waggner), Forbes Angus (Mr. Larry Murnau), Lisa Marie Caruk (Christa Marsh), Christine Chatelain (Blake Dreyer), Barbara Tyson (Mrs. Barbara Browning) u.a.; Drehbuch: Jeffrey Reddick, Glen Morgan; Länge: 98 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih der Kinowelt Filmverleih GmbH


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich schaue nicht auf irgendeinen meiner Filme mit Vorliebe oder Stolz zurück. Ich schaue auf meine Filme allgemein zurück... Ich kann nur die Redewendung benutzen: 'Ich bin verflucht'."

("I don't look back on any film I've done with fondness or pride. I look back on my films and on the past generally ... I can only used the phrase, 'Well, I'm damned.'")

Der britische Regisseur Nicolas Roeg (15.08.1928 - 23.11.2018; "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe