10. Oktober 2002 
in Kürze: 

Black Hawk Down

"1993: US-Truppen werden in Somalia stationiert, um Diktator Aidid zu stürzen. Die Hungersnot im Land hat bereits 300.000 Opfer gefordert. Aidids Clan, der Teile des Landes kontrolliert, verhindert die Lieferung von Hilfsgütern an die Bevölkerung. Am 3. Oktober um 15:42 Uhr seilt sich eine Gruppe von 75 U.S. Rangers von vier 'Black Hawk'-Hubschraubern in einem von Aidid kontrollierten Stadtbezirk Mogadishus auf offener Straße ab. Ihr Auftrag ist es, 40 Delta Force Soldaten Rückendeckung zu geben, die zwei hohe Befehlshaber von Aidid entführen und zu einer U.S. Basis außerhalb der Stadt bringen sollen. Der vermeintliche Routineeinsatz wird völlig unterschätzt. Das ganze Viertel scheint zu den Waffen zu greifen und sich gegen die Amerikaner zu wenden. Major General William F. Garrison (Sam Shepard) muss hilflos auf den Monitoren in der Kommandozentrale mit ansehen, wie zwei 'Black Hawk'-Hubschrauber abstürzen und der zur Absturzstelle gesandte Konvoi unter dem Befehl von Ranger Lt. Colonel Danny McKnight (Tom Sizemore) unter harten Beschuss gerät. Brennende Straßenbarrikaden überall, tausende bewaffnete Zivilisten auf Dächern und in den Straßen verhindern ein Durchkommen weiterer rettender Militärfahrzeuge zu den Verletzten. Mike Durant (Ron Eldard), der Pilot des zweiten Black Hawks, wird als Geisel genommen. Die Lage eskaliert, Chaos bricht aus. Die Truppe findet sich in Grüppchen aufgespalten, umzingelt von Feinden wieder, als die Nacht anbricht. Der junge Ranger Sgt. Matt Eversmann (Josh Hartnett) versucht verzweifelt, in einer Feuerpause die schweren Verletzungen einer seiner Männer zu behandeln. Erstmals in seinem Leben wird ihm klar, was es wirklich bedeutet, Verantwortung für eine Einheit übernehmen zu müssen. Auch Ranger Spec. Grimes (Ewan McGregor), bisher nur als Schreibtischtäter für die Truppe im Einsatz, lehrt der Kampf eine harte Antwort auf seine Suche nach Abenteuern. Was als einstündiger Einsatz im Rahmen einer humanitären Hilfsaktion geplant war, wird zu einer 16-stündigen Auseinandersetzung auf Leben und Tod.
Der neue Film des Erfolgsregisseurs Ridley Scott nach dem Tatsachenbericht von Mark Bowden zeigt eine Tragödie, bei der tausende Somalis getötet oder verletzt wurden und 18 Amerikaner ihr Leben ließen." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Black Hawk Down 
Originaltitel: Black Hawk Down (USA 2001) 
Darsteller: Josh Hartnett ("Pearl Harbor", "Über kurz oder lang"; Staff Sergeant Matt Eversmann), Ewan McGregor ("Trainspotting", "Nora"; Company Clerk John Grimes), Tom Sizemore ("Das Relikt", "Der Soldat James Ryan", "Bringing out the Dead"; Lt. Colonel Danny McKnight), Eric Bana (Sergeant 1st Class Norm "Hoot" Hooten), William Fichtner (Master Sergeant Paul Howe), Ewen Bremner ("Trainspotting", "Pearl Harbor"; Specialist Shawn Nelson), Sam Shepard (Major General William Garrison), Gabriel Casseus (Specialist Mike Kurth), Kim Coates (Wex), Hugh Dancy (Sergeant 1st Class Kurt Schmid), Ron Eldard (Chief Warrant Officer Mike Durant), Ioan Gruffudd ("102 Dalmatiner"; Beales), Tom Guiry (Staff Sergeant Ed Yurek), Charlie Hofheimer (Smith), Danny Hoch (Sergeant Dominic Pilla) u.a.; Regie: Ridley Scott ("Alien 1", "Blade Runner", "Gladiator", "Hannibal"); Drehbuch: Mark Bowden, Ken Nolan; Produktion: Jerry Bruckheimer ("Top Gun", "Pearl Harbor"); Länge: 144 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; Film-Homepage: http://www.blackhawkdown-derfilm.de; im Verleih der Senator Film Verleih GmbH


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Nun, niemand schaut nach Hollywood, um einen Kommentar zu gesellschaftlichen Ereignissen zu bekommen, oder? ... Sie haben erst kürzlich entdeckt, dass es Menschen mit dunkler Hautfarbe auf der Welt gibt."

Schauspieler Ian McKellen

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe