24. Januar 2002 
in Kürze: 

Vanilla Sky

"David Aames (Tom Cruise) führt ein beneidenswertes Leben als Playboy; er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und fühlt sich wohl in einer lockeren Beziehung mit der schönen Julie (Cameron Diaz). Und doch: etwas scheint ihm zu fehlen.
Als er eines Nachts die bezaubernde Sofia (Penélope Cruz) kennenlernt, sieht er die Chance für die echte Liebe gekommen. Aber so einfach will ihn Julie nicht ziehen lassen. Eifersüchtig und verzweifelt, verwickelt sie ihn in einer Kurzschlussreaktion in einen schweren Autounfall, bei dem sein Gesicht völlig entstellt wird.
Dadurch wird Davids bisher so perfekte Welt zunächst völlig auf den Kopf gestellt und droht aus den Fugen zu geraten. Dann eröffnet sich die Möglichkeit einer Gesichtsoperation, in deren Folge sich sein Leben wieder normalisieren und seine Beziehung zu Sofia eine neue Chance erhalten könnte. 
Aber nichts ist mehr so, wie es scheint, und Davids Alltag ist längst zu einer Achterbahnfahrt von Liebe, Sex, Romantik, Verdächtigungen und Träumen geraten - eine Welt, in der Realität und Fantasie verschwimmen. Für ihn hat eine Suche begonnen, eine Suche nach seiner eigenen Seele und der unschätzbaren und vergänglichen Natur der Liebe." (Presse-Text)
Cameron Crowe ("Jerry Maguire - Spiel des Lebens", "Almost Famous - fast berühmt") inszenierte "Vanilla Sky" als Remake des Films "Abre Los Ojos" (1997; Titel für den englischsprachigen Markt: "Open your Eyes") von Alejandro Amenábar, ebenfalls mit Penélope Cruz in der Rolle der Sofia. Dieser französisch-spanische Film, in Deutschland bereits unter dem Titel "Virtual Nightmare - Open your Eyes" als Video-Film erhältlich, wurde von Helkon National Distribution am gleichen Tag wie "Vanilla Sky", am 24. Januar 2002, unter dem Namen "Open your Eyes" in die deutschen Kinos gebracht.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Vanilla Sky Originaltitel: Vanilla Sky (USA 2001) 
Darsteller: Tom Cruise (David Aames), Penélope Cruz (Sofia Serrano), Kurt Russell (Curtis McCabe), Jason Lee (Brian Shelby), Noah Taylor (Edmund Ventura), Cameron Diaz (Julie Gianni), Jason Lee ("Chasing Amy"), Timothy Spall ("Vatel", "Intimacy") u.a.; Regie: Cameron Crowe; Drehbuch: Cameron Crowe; Produktion: Tom Cruise, Paula Wagner; Ausführende Produzenten: Jonathan Sanger, Danny Bramson; Associate Producer: Michael Doven; Kamera: John Toll; Produktions-Design: Catherine Hardwicke; Schnitt: Joe Hutshing; Kostüm-Design: Betsy Heimann; Musik: Nancy Wilson; Länge: 136 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; im Verleih von United International Pictures; Film-Homepage: http://www.vanillasky.com


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe