2. Oktober 2003 
in Kürze: 

Es bleibt in der Familie

"Die Grombergs sind eine sehr erfolgreiche Familie - nur mit der Kommunikation untereinander will es nicht so richtig klappen.

Im Zentrum des Clans steht Alex Gromberg (Michael Douglas), ein erfahrener Anwalt, der versucht, seinen wechselnden Rollen als Vater, Sohn und Ehemann gerecht zu werden. Auf keinen Fall will er die Fehler wiederholen, die er seinem Vater Mitchell (Kirk Douglas) vorwirft und die er bei seinen eigenen Söhnen (gespielt von Michael Douglas' Sohn Cameron Douglas und Rory Culkin) vermeiden will. Mitchells Frau Evelyn (gespielt von Douglas' Mutter Diana Douglas) muss immer wieder zwischen Vater und Sohn vermitteln.

Doch das Familienleben hat noch weitere Klippen: Alex' Frau Rebecca (Bernadette Peters) muss als Psychotherapeutin ihr Berufsleben mit Ehe und Kindererziehung vereinbaren.

Die Ehe zeigt einige Abnutzungserscheinungen, während Mitchell, der Patriarch und Gründer der angesehenen New Yorker Anwalts-Kanzlei, in der Alex arbeitet, Probleme mit dem Älterwerden hat. Und die Söhne fordern, jeder auf seine Art, die volle Aufmerksamkeit der Eltern. Asher versucht als aufmüpfiger College-Student, Leben, Liebe und Sex auf die Reihe zu kriegen, während der 11-jährige Eli vielleicht der erwachsenste und ausgeglichenste von allen Gromberg-Männern ist. Drei Generationen einer Familie, die ihren eigenen Weg gehen und doch unzertrennbar miteinander verbunden sind - ob sie wollen oder nicht..." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Es bleibt in der Familie 
Originaltitel: It runs in the Family (USA 2003) 
Regie: Fred Schepisi ("Ein Schrei in der Dunkelheit", "Das Russland Haus", "Roxanne", zuletzt: "Letzte Runde");
Darsteller: Michael Douglas (Alex Gromberg), Kirk Douglas (Mitchell Gromberg), Rory Culkin ("Signs - Zeichen", "Igby"; Eli Gromberg), Cameron Douglas (Asher Gromberg), Diana Douglas ("Ein Richter sieht rot"; Evelyn Gromberg), Bernadette Peters ("Alice", "Verliebt in Chopin"; Rebecca Gromberg), Michelle Monaghan ("Untreu"; Peg Maloney) u.a.; Drehbuch: Jesse Wigutow; Produktion: Michael Douglas; Ausführende Produktion: Kerry Orent; Co-Produktion: Joel Douglas [Michaels Bruder], Marcy Drogin; Kamera: Ian Baker; Musik: Paul Grabowsky; Länge: 109 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; ein Film im Verleih von Buena Vista International; Film-Homepage: http://www.es-bleibt-in-der-familie.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe