10. Oktober 2002 
in Kürze: 

Der Super-Guru (Kino)
Der Sex-Guru (Video / DVD)

"Wer hätte gedacht, dass Ramus (Jimi Mistry) Traum von Ruhm und Reichtum am Broadway tatsächlich in Erfüllung gehen würde? Durch eine Verkettung von Zufällen wird der indische Tanzlehrer in den Stand eines Sexgurus erhoben und tritt einen Siegeszug durch die von Neurosen geschüttelte Oberschicht New Yorks an. Seine Weisheiten stammen aus den Lehrstunden mit Pornostar Sharonna (Heather Graham) und eigentlich sollte er ihre intimen Philosophien für sich behalten und nicht in die Welt hinausschreien. Auf der Suche nach dem wahren Ich, genauso wie nach der wahren Liebe, tänzelt 'Der Super-Guru' mit Macarena-Schritten zwischen New Age- Hysterie, Showbuiz-Zynismus und Bollywood-Überschwang hin und her." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Der Super-Guru Originaltitel: The Guru (GB / USA 2002) 
Regie: Daisy von Scherler Mayer; Darsteller: Heather Graham ("From Hell"; Sharonna), Marisa Tomei ("Was Frauen wollen", "Männerzirkus", "In the Bedroom"; Lexi), Jimi Mistry ("East is East"; Ramu), Christine Baranski (Chantal), Michael McKean (Dwain), Malachy McCourt ("Die Affäre der Sunny B.", "Vertrauter Feind"; Pater Flannagan), Rob Morrow ("Quiz Show"; Josh), Sanjeev Bhaskar (Koch) u.a.; Drehbuch: Tracey Jackson; Produktion: Tim Bevan, Eric Fellner, Michael London; Ausführende Produktion: Shekhar Kapur; Kamera: John de Borman; Länge: 95 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; ein Film im Verleih von United International Pictures 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe