1. Januar 2004 
in Kürze: 

Blueprint

"Der neue Film von Rolf Schübel erzählt die Geschichte des ersten menschlichen Klons. Franka Potente brilliert in der Doppelrolle der weltberühmten Pianistin Iris Sellin und ihrer geklonten Tochter Siri. Iris ist an Multipler Sklerose erkrankt, will aber um jeden Preis der Welt  ihr musikalisches Talent erhalten. Sie überzeugt den ehrgeizigen Reproduktionsmediziner Dr. Fisher (Ulrich Thomsen), sie zu klonen. Mit 13 Jahren erfährt Siri, dass sie ein Klon ihrer Mutter ist, eine Blaupause, ein Blueprint. Die Suche nach ihrer Identität führt Siri ins entfernte Kanada..." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Blueprint 
Originaltitel: Blueprint (Deutschland 2003) 
Regie: Rolf Schübel ("Gloomy Sunday");
Darsteller: Franka Potente (Iris / Siri), Ulrich Thomsen ("Das Fest", "Bella Martha"; Dr.Fisher), Hilmir Snaer Gudnason [Guðnason] (Greg), Katja Studt ("Wilder Westen inklusive", "Ein Hauch von Sonnenschein", "Bella Martha"; Daniela), Justus von Dohnányi ("Das Experiment"; Thomas Weber), Wanja Mues ("Der Pianist", "Mein letzter Film"; Janeck) u.a.; Drehbuch: Claus Cornelius Fischer nach dem Roman von Charlotte Kerner; Produktion: Nikola Bock, Andrea Terres; Ausführende Produktion: Gabriele Mattner, Joe Thornton, Heike Wiehle-Timm, Relevant Film; Kamera: Holly Fink; Musik: Detlef Petersen; Länge: 113 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von Ottfilm


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Filme Deine Morde wie Liebesszenen, und filme Deine Liebesszenen wie Morde."

("Film your murders like love scenes, and film your love scenes like murders.")

Regisseur Alfred Hitchcock

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe