1. November 2001 
in Kürze: 

Zickenterror - Der Teufel ist eine Frau

"Seit ihrer Kindheit sind sie die besten Freunde, vereint in ihrer gemeinsamen Liebe zu Bier, Junkfood, Football – und Neil Diamond. Doch als sich Darren (Jason Biggs) Hals über Kopf mit der ebenso zickigen wie teuflisch schönen Sexbombe Judith (Amanda Peet) verlobt, schrillen bei seinen Kumpels Wayne (Steve Zahn) und J.D. (Jack Black) sämtliche Alarmglocken. Mit allen Tricks versuchen sie, Judith wieder los zu werden. Gar nicht so einfach, denn die ist mit allen Wassern gewaschen..." (Presse-Text); 
Komödie

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Zickenterror - Der Teufel ist eine Frau Originaltitel: Saving Silverman (USA 2001) Alternativtitel in den USA: Evil Woman; 
Darsteller: Jason Biggs ("American Pie"-Filme, "Loser - Auch Verlierer haben Glück", "Boys, Girls & A Kiss"; Darren), Steve Zahn ("Suburbia", "Out of Sight"; Wayne), Jack Black ("High Fidelity", "Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast"; J. D.), Amanda Peet ("Keine halben Sachen", "Tage wie dieser", "Vernascht"; Judith), als Gast: Neil Diamond; Regie: Dennis Dugan; Länge: 98 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; Verleih: Columbia Tristar; Film-Homepage: http://www.zickenterror-der-film.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe