25. Dezember 2003 
in Kürze: 

Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe

"Mitten hinein in die heile, bonbonfarbene Welt der sechziger Jahre platzt die bislang unbekannte Autorin Barbara Novak (Renée Zellweger) mit ihrem höchst skandalösen Buch 'Down with Love'. Darin propagiert sie Sex ohne Liebe, Selbstbestimmung und die absolute Gleichstellung der Frauen. Ein Affront!

So eine Furie kann ja nur eine dröge alte Jungfer sein, denkt sich Star-Journalist und Casanova Catcher Block (Ewan McGregor) und macht sich mit unlauteren Mitteln an die Demontage der Ikone von Millionen Frauen. Doch der Schürzenjäger rechnet nicht mit den perfiden Machenschaften seiner Kontrahentin." (Presse-Text)


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe 
Originaltitel: Down with Love (USA 2003) 
Regie: Peyton Reed ("Girls United");
Darsteller: Renée Zellweger (zuletzt: "Chicago"; Barbara Novak), Ewan McGregor (Catcher Block), David Hyde Pierce ("Der König der Fischer", "Voll frontal"; Peter McMannus), Sarah Paulson ("Was Frauen wollen"; Vikki Hiller), Rachel Dratch (Gladys), Jack Plotnik (Maurice), als Gast: Tony Randall ("Bettgeflüster"; Theodore Banner) u.a.; Drehbuch: Eve Ahlert, Dennis Drake; Produktion: Bruce Cohen, Dan Jinks; Ausführende Produzenten: Paddy Cullen, Arnon Milchan; Kamera: Jeff Cronenweth; Musik: Marc Shaiman; Länge: 102 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; ein Film im Verleih von Twentieth Century Fox of Germany


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe