27. März 2003 
in Kürze: 

24 Stunden Angst

"24 Stunden im Leben eines Menschen sind eine kurze Zeit. Für den Starmediziner Dr. Will Jennings (Stuart Townsend) und seine Frau Karen (Charlize Theron) werden die nächsten 24 Stunden allerdings zu den längsten ihres Lebens:
Während Will sich auf einem Ärztekongress feiern lässt, wird seine Tochter Abby (Dakota Fenning) gekidnappt, und die Eltern sehen sich mit einem unglaublich raffiniert ausgeklügelten Entführungsplan konfrontiert: In 24 Stunden sind die Entführer im Besitz des Lösegeldes - oder nicht. Danach wird alles vorbei ein - so oder so.
Für Joe Hicker (Kevin Bacon), seine Frau Cheryl (Courtney Love) und seinen Cousin Marvin (Pruitt Taylor Vince) soll es das perfekte Kidnapping werden.
Vier Mal schon haben die drei ihren Plan durchgezogen, und jetzt kommt das Finale!" (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: 24 Stunden Angst 
Originaltitel: Trapped (USA / Deutschland 2002) 
Regie: Luis Mandoki ("Message in a Bottle", "Angel Eyes"); Darsteller: Charlize Theron ("Gottes Werk und Teufels Beitrag", "Im Bann des Jade Skorpions"; Karen Jennings), Kevin Bacon (Joe Hicker), Courtney Love (Cheryl Hicker), Stuart Townsend ("Alles über Adam"; Dr. Will Jennings), Pruitt Taylor Vince (Marvin), Dakota Fenning (Abby Jennings) u.a.; Drehbuch: Greg Iles nach seinem Roman; Länge: 105 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih von Senator Film; Film-Homepage: http://www.24stundenangst-derfilm.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe