18. Januar 2001 
in Kürze: 

Teuflisch

Der freundliche, aber tollpatschige Computertechniker Elliot Richards ist in seine Kollegin Alison verliebt, aber er kommt mit seiner alles andere als extrovertierten Art nicht an sie heran. Der Teufel in verführerischer Frauengestalt stellt im Tausch gegen Elliots Seele ein verlockendes Angebot in Aussicht: Er könnte reich und berühmt und vor allem mit Alison zusammen sein. Nur liest Elliot im Vertrag das Kleingedruckte nicht. 
Komödie; Remake des gleichnamigen Stanley-Donen-Films mit Peter Cook, Raquel Welch und Dudley Moore aus dem Jahr 1967.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Teuflisch Originaltitel: Bedazzled (USA 2000) 
Darsteller: Brendan Fraser ("Gods and Monsters", "Die Mumie"-Filme; Elliot Richards), Elizabeth Hurley (Teufel), Frances O'Connor (Alison) u.a.; Regie: Harold Ramis ("Und täglich grüßt das Murmeltier", "Reine Nervensache"); Länge: 93 Minuten; FSK: ab 12 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe