28. November 2002 
in Kürze: 

11'09''01 - September 11

Ein Film von 11 Regisseuren
(Samira Makhmalbaf, Claude Lelouch, Youssef Chahine, Danis Tanovic, Idrissa Ouedraogo, Ken Loach, Alejandro González Inárritu, Amos Gitai, Mira Nair, Sean Penn, Shohei Imamura)

Ein kollektiver Film
11 Regisseure und Regisseurinnen aus verschiedenen Ländern und Kulturen
11 Visionen der tragischen Ereignisse, die am 11. September 2001 in New York City stattfanden
11 Blickwinkel, die dem individuellen Gewissen verpflichtet sind

Völlige Freiheit im Ausdruck
"Der 11. September 2001 war ein Ereignis, das vorzustellen wir uns nie gewagt hätten.
In Echtzeit drangen die Bilder von der Katastrophe in all ihrer Gewalt in unsere Wohnungen.
Mit einem Schlag wurde Trauer universell. Wie konnte man kein Mitgefühl empfinden, wenn das Fernsehen das Leiden jener, die dem Tod ins Auge sahen, gleichzeitig in alle Winkel der Welt ausstrahlte?
Um das weltumspannende Echo auf dieses Ereignis auf andere Art als durch diese entsetzlichen Bilder festzuhalten, wurde mir sehr bald klar, dass wir die Pflicht der Reflexion hatten.
Diese Reflexion sollte nicht der Gegenwart verhaftet sein, sondern sich ausdrücklich der Zukunft zuwenden. Sie sollte in allen Ländern und Regionen verstanden und mitempfunden werden können. Eine Reflexion, die diese Bilder mit anderen Bildern beantwortete.
So bat ich elf bekannte Regisseure und Regisseurinnen um einen Beitrag - einen Blick auf ihre eigene Kultur, ihre eigene Erinnerung, ihre eigenen Geschichten und ihre eigene Sprache.
Die Vorgabe lautete: ‘Ein Film, der 11 Minuten, 9 Sekunden und 1 Bild - 11’09’01 - dauert und sich um die Ereignisse des 11. September und ihre Folgen dreht.’
Die Regisseure und Regisseurinnen erfassten das Thema und brachten ihre Sicht der Ereignisse zum Ausdruck, geleitet von den Sorgen und Anliegen ihres eigenen Landes und ihrer eigenen Geschichte. Der Film bringt unterschiedliche Prioritäten und Engagements zum Ausdruck. Jede Meinung ist frei und in völliger Gleichberechtigung zum Ausdruck gebracht.
Diesem filmischen Mosaik liegt kein Konsens zugrnde. Zwangsläufig ist es voller Kontraste, so dass es möglicherweise Gefahr läuft, vom künstlerischen und ethischen Standard abzuweichen, dem sich jeder Regisseur verpflichtet fühlt."
Alain Brigand, Künstlerischer Produzent

Der Enderlös des Films 11'09''01 - September 11 geht an Handicap International,
eine Organisation, die "durch ihre Arbeit mit Behinderten in rund 55 Ländern eine menschliche Reaktion auf die verschiedenen Gesichter zu finden, die Tod, Ungleichheit und allzu häufig Barbarei annehmen."

Samira Makhmalbaf (Iran) geb. Teheran 1980
Regie: Samira Makhmalbaf ("Schwarze Tafeln"; Tochter des Regisseurs Mohsen Makhmalbaf); Darsteller: Maryam Karimi u.a.
Inhalt: Eine afghanische Lehrerin im iranischen Exil versucht, ihren Schülern und Schülerinnen die Dimension der Ereignisse vom 11. September in New York nahezubringen.
Ausführender Produzent: Makhmalbaf Film House; Kamera: Ebrahim Ghafori; Schnitt: Mohsen Makhmalbaf; Mischung: Hassan Mahdavi; Musik: Mohamed Rezadarvishi

Claude Lelouch (Frankreich) geb. 1937 in Paris
Regie: Claude Lelouch ("Die Dinge des Lebens", "Männer und Frauen - Die Gebrauchsanweisung"); Darsteller: Emmanuelle Laborit, Jérome Horry
Inhalt: Eine taubstumme Französin will ihren Geliebten, der als Stadtführer für Taubstumme in New York arbeitet, am Tag des 11. 9. 01 verlassen.
Buch: Claude Lelouch, P. Uylterhoeven; Ausführender Produzent: Tania Zazulinsky für Les films 13; Kamera: Pierre-William Glenn; Schnitt: Stéphane Mazalaigue; Mischung: Jean-Charles Martel

Youssef Chahine (Ägypten)
Regie: Youssef Chahine; Darsteller: Nour Elshérif, Ahmed Seif Eldine
Inhalt: Der Regisseur trifft in seiner Phantasie einen amerikanischen GI, der in Beirut gefallen ist, und einen palästinensischen Selbstmordattentäter und setzt sich mit deren Einstellung auseinander.
Buch: Youssef Chahine; Kamera: Mohsen Nasr; Schnitt: Rashida Abd Elsalam; Mischung: Dominique Hennequin; Ausführende Produzenten: Gabriel Khoury, Marianne Khoury für MISR International Films

Danis Tanovic (Bosnien-Herzegowina) geb. 1969 in Zenica
Regie: Danis Tanovic; Darsteller: Dzana Pinjo, Aleksandar Seksan, Tatjana Solic´
Inhalt: Am 11. September 2001 wollen die Frauen wie an jedem 11. eines Monats zum Gedenken an die Ereignisse des 11. Juli 1995 in ihrer Heimatstadt Srebrenica auf die Straße gehen und demonstrieren, als sie von den Ereignissen in New York erfahren.
Buch: Danis Tanovic; Ausführender Produzent: Cedomir Kolar; Kamera: Mustafa Musafic´; Schnitt: Monique Rysselinck; Mischung: Alec Goose; Musik: "Sto te nema"

Idrissa Ouedraogo (Burkina Faso) geb. 1954 in Obervolta
Regie: Idrissa Ouedraogo; Darsteller: Lionel Zizréel Guire, René Aimé Bassinga, Lionel Gael Folikoue, Rodrigue André Idani, Alex Martial Traore
Inhalt: Fünf Schuljungen in Ouagadougou erfahren von dem Kopfgeld, das auf Osama Bin Laden ausgesetzt ist, und setzen alles daran, es zu bekommen. 
Buch: Idrissa Ouedraogo; Ausführender Produzent: Nicolas Cand für Les Films de la Plaine; Kamera: Luc Drion; Schnitt: Julia Gregory; Mischung: Daniel Sobrino; Musik: Salif Keita, Manu Dibango, Guem Percussion

Ken Loach (Großbritannien) geb. 1936 in Warwick
Regie: Ken Loach ("My Name is Joe", "The Navigators"); Darsteller: Vladimir Vega
Inhalt: Anlässlich der Ereignisse des 11. September in New York erinnert sich ein London lebender Chilene an die Ereignisse in Santiago de Chile am 11. September 1973, als Salvador Allende durch einen von der CIA unterstützten Coup gestürzt wurde.
Buch: Paul Laverty, Ken Loach, Vladimir Vega; Ausführender Produzent: Rebecca O’Brien für Sixteen Films; Kamera: Nigel Willoughby, Peter Hellmich, Jorge Müller Silva; Schnitt: Jonathan Morris; Mischung: Kevin Brazier, Dave Humphries, Roger Dobson; Musik: Vladimir Vega

Alejandro González Inárritu (Mexiko) geb. 1963 in Mexiko
Regie: Alejandro González Inárritu ("Amores Perros")
Inhalt: Durch Geräusche und Bildimpressionen - das kollektive Gebet von Chamula-Indios, eine Frau, die aus einem der Flugzeuge auf dem Handy ihre Familie anruft, Bilder eines aus dem Turm springenden Menschen - werden die Erinnerungen an den 11. September verarbeitet.
Buch: Alejandro González Inárritu; Ausführender Produzent: Pelayo Gutierrez für Zeta Film, Shelly Townsend; Schnitt: Robert Duffy, Kim Bica; Mischung: Martín Hernandez; Musik: Gustavo Santaolalla, Osvaldo Golijov

Amos Gitai (Israel) geb. 1950 in Haifa
Regie: Amos Gitai; Darsteller: Keren Mor, Liron Levo, Tomer Russo
Inhalt: Während eine hysterische Journalistin versucht, von einem Attentat in Tel Aviv zu berichten, platzt die Nachricht von den einstürzenden Twin Towers herein.
Buch: Amos Gitai, Marie-José Sanselme; Ausführender Produzent: Laurent Truchot; Kamera: Yoav Kosh; Schnitt: Kobi Netanel; Mischung: Eric Tisserand

Mira Nair (Indien) geb. 1957 in Bhubaneshwar, Orissa, Indien
Regie: Mira Nair ("Salaam Bombay!", "Monsoon Wedding"); Darsteller: Tanvi Azmi, Kapil Bawa, Taleb Adlah
Inhalt: Eine New Yorker Familie pakistanischer Herkunft gerät nach dem Anschlag ins Visier der Terroristenfahndung.
Buch: Sabrina Dhawan; Ausführender Produzent: Lydia Dean Pilcher, Emily Gardiner; Kamera: Declan Quinn; Schnitt: Allyson C. Johnson; Mischung: Tom Varga; Musik: "Ali Maula Ali"

Sean Penn (Vereinigte Staaten) geb. 1960 in Santa Monica
Regie: Sean Penn ("Crossing Guard - Es geschah auf hellichter Straße", "Das Versprechen"); Darsteller: Ernest Borgnine
Inhalt: 
Ein Witwer, der im Schatten der Twin Towers wohnt, erlebt die Ereignisse des 11. September auf seine ganz eigene Art.
Buch: Sean Penn; Ausführender Produzent: Jon C. Scheide für C.I.H Shorts Production; Kamera: Samuel Bayer; Schnitt: Jay Cassidy; Mischung: Mike Minkler; Musik: Heitor Pereira

Shohei Imamura (Japan) geb. 1926 in Tokio
Regie: Shohei Imamura; Darsteller: Tomorowo Taguchi, Kumiko Aso, Akira Emoto, Mitsuko Baisho, Tetsuro Tanba ("James Bond 007 - Man lebt nur zweimal")
Inhalt: 
Ein japanischer Soldat kehrt vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs als menschliche Schlange in sein Heimatdorf zurück.
Buch: Daisuke Tengan; Ausführender Produzent: Nobuyuki Kajikawa for Imamura Produktion, Catherine Dussart für C.D.P, Masato Shinada und Masamichi Sawada für Comme des Cinémas; Kamera: Masakazu Oka, Toshihiro Seino; Schnitt: Hajime Okayasu; Mischung: Masashi Tara

(zusammengestellt nach dem Presse-Text)


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: 11'09''01 - September 11 
Originaltitel: 11'09''01 - September 11 (2002) 
Regie: Samira Makhmalbaf, Claude Lelouch, Youssef Chahine, Danis Tanovic, Idrissa Ouedraogo, Ken Loach, Alejandro González Inárritu, Amos Gitai, Mira Nair, Sean Penn, Shohei Imamura;
Künstlerischer Produzent: Alain Brigand, Séquence 19 Productions; Produktion: Galatée Films, Studio Canal; Co-Produzent: Jacques Perrin, Nicolas Mauvemay; Ausführender Produzent: Jean de Trégomain; Titelmusik: Alexandre Desplat; Darsteller u.a.: siehe bei der jeweiligen Episode; Länge: 130 Minuten; FSK: beantragt ab 6 Jahren; ein Film im Verleih der Movienet Film GmbH 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Gib mir 100.000 Dollar und ich werde den Film für 100.000 Dollar drehen. Gib mir 10 Millionen Dollar und ich werde den Film für 10 Millionen Dollar drehen. Gib mir 100 Millionen Dollar und ich spende das Geld."

"Give me $100,000 and I will make the film for $100,000. Give me $10m and I will make the film for $10m. Give me $100m and I will spend it."

Regisseur Milos Forman (18.02.1932 - 13.04.2018; "Einer flog über das Kuckucksnest", "Amadeus")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe