12. Juni 2003 
in Kürze: 

L.I.E.
- Long Island Expressway

"Dem 15-jährigen Howie (Paul Franklin Dano) hat das Leben übel mitgespielt: Seine Mutter kam bei einem Unfall auf dem Long Island Expressway ums Leben. Sein Vater (Bruce Altman), ein Unternehmer, mit dem er in einem tristen Vorort lebt, ist in zwielichtige Geschäfte verstrickt. Er ignoriert die Existenz seine Sohnes fast vollkommen. So ist Howie auf sich allein gestellt und sucht sich seine eigenen Freunde. Zur Schule geht er nur sporadisch. Lieber hängt er mit seiner Clique rum. Mit Gary (Billy Kay) freundet er sich besonders gut an. Um ihrem langweiligen Leben einen Kick zu geben, bricht die Gang in Häusern ein. Für einen ihrer Raubzüge hat Gary das Haus von Big John Harrigan (Brian Cox) ausgesucht. Howie ahnt nicht, wie wichtig Big John noch für ihn werden wird..." (Presse-Text)

Auszeichnungen:
Bester Film des Jahres (L.A. Society of Filmcritics)
Bester Schauspieler Brian Cox - Beste Regie (Boston Society of Film Critics)
Beste Regie Michael Cuesta (Edinburgh Film Festival)
Spezialpreis der Jury in Deauville
Bester Film ­ Beste Regie ­ Bester Darsteller (Filmfestival Fantasporto / Portugal 2003)


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: L.I.E. - Long Island Expressway 
Originaltitel: L.I.E. (USA 2001) 
Regie: Michael Cuesta;
Darsteller: Brian Cox ("Roter Drache" (1986), zuletzt: "X-Men 2"; Big John Harrigan), Paul Franklin Dano (Howie Blitzer), Billy Kay (Gary), Bruce Altman (Marty Blitzer) u.a.; Drehbuch: Michael Cuesta, Stephen M. Ryder; Länge: 97 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih der Movienet Film GmbH


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Nun, niemand schaut nach Hollywood, um einen Kommentar zu gesellschaftlichen Ereignissen zu bekommen, oder? ... Sie haben erst kürzlich entdeckt, dass es Menschen mit dunkler Hautfarbe auf der Welt gibt."

Schauspieler Ian McKellen

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe