12. Februar 2004 
in Kürze: 

Cold Creek Manor
- Das Haus am Fluss

"Cooper Tilson (Dennis Quaid) und seine Frau Leah (Sharon Stone) haben genug vom aufreibenden Leben in Manhattan. Sie ziehen mit ihren Kindern Kristen (Kristen Stewart) und Jesse (Ryan Wilson) aufs Land in ein renovierungsbedürftiges Herrenhaus – genannt 'Cold Creek Manor'. Das Anwesen gehörte über Generationen der Familie Massie, deren verschuldeter Nachkomme Dale Massie (Stephen Dorff) es aber nicht halten konnte. Er drängt den neuen Besitzern aus scheinheiliger Verbundenheit seine handwerkliche Hilfe auf. Doch damit wird die mörderische Vergangenheit des 'Hauses am Fluss' für die Tilsons wieder gegenwärtig..." (Presse-Text)

Psychothriller

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Cold Creek Manor - Das Haus am Fluss 
Originaltitel: Cold Creek Manor (USA 2003) 
Regie: Mike Figgis ("Leaving Las Vegas", "One Night Stand", "The Loss of sexual Innocence");
Darsteller: Sharon Stone (Leah Tilson), Dennis Quaid (Cooper Tilson), Stephen Dorff ("Blade", "Cecil B."; Dale Massie), Kristen Stewart ("Panic Room"; Kristen Tilson), Ryan Wilson (Jesse Tilson), Juliette Lewis (Ruby Ferguson), Dana Eskelson (Sheriff Annie Ferguson, Rubys Schwester), Christopher Plummer (Mr. Massie, Dales Vater) u.a.; Drehbuch: Richard Jefferies; Produktion: Mike Figgis, Annie Stewart; Ausführende Produzenten: Richard Jefferies, Lata Ryan; Kamera: Declan Quinn; Musik: Mike Figgis; Länge: 119 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih von Buena Vista International


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe