10. Juli 2003 
in Kürze: 

3 Engel für Charlie - Volle Power

"Sie sind schön, sie sind clever, sie haben Power – und sie arbeiten für Charlie! Der schickt die drei Engel Natalie (Cameron Diaz), Dylan (Drew Barrymore) und Alex (Lucy Liu) wieder einmal in ein halsbrecherisches Abenteuer. Es gibt einen ebenso gefährlichen wie spektakulären Fall zu lösen, bei dem die nationale Sicherheit auf dem Spiel steht: Gangster haben zwei silberne Ringe in ihren Besitz gebracht, die mehr verbergen, als man auf den ersten Blick ahnt:  Die Ringe sind Datenträger, auf denen sämtliche Informationen über jeden einzelnen Teilnehmer des amerikanischen Zeugenschutzprogramms gespeichert sind. 

Weil das FBI nicht mehr weiter weiß, werden Charlie und seine Engel zu Hilfe gebeten. Als die ersten Zeugen sterben, machen sich Natalie, Dylan und Alex an die Arbeit – wie immer mit Witz, Charme und Esprit. Neben ihrem schier unerschöpflichen Einfallsreichtum verlassen sich die Engel auf die Waffen der Frauen: Kostüme, Köpfchen und Kung Fu. Es scheint jedoch, als hätten es die Meisterinnen der Spionage diesmal mit einem übermächtigen Gegner zu tun. Steckt der gefallene Ex-Engel Madison Lee (Demi Moore) hinter den Morden? Mit der tatkräftigen Hilfe ihres treuen Kollegen Jimmy Bosley (Bernie Mac) lösen die Drei Stück für Stück das verzwickte Puzzle. Doch dann wird Dylan mit einem dunklen Kapitel aus ihrer Vergangenheit konfrontiert – und gefährdet damit das Leben ihrer besten Freundinnen..." (Presse-Text)

Action-Film, Fortsetzungsfilm von "3 Engel für Charlie" (2000) 


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: 3 Engel für Charlie - Volle Power 
Originaltitel: Charlie's Angels - Full Throttle (USA 2003) 
Regie: McG;
Darsteller: Cameron Diaz (Natalie Cook), Drew Barrymore (Dylan Sanders), Lucy Liu (Alex Munday), Bernie Mac (Jimmy Bosley), Crispin Glover (dünner Mann), Justin Theroux ("Mulholland Drive"; Seamus O'Grady), Robert Patrick (Ray Carter), Demi Moore (Madison Lee), John Cleese (Mr. Munday), Matt LeBlanc (Jason Gibbons), Luke Wilson (Pete Komisky), Jaclyn Smith (Kelly Garrett) u.a.; Drehbuch: John August, Cormac Wibberly und Marianne Wibberly; Produktion: Leonard Goldberg, Drew Barrymore, Nancy Juvonen; Ausführende Produktion: Jenno Topping, Patrick Crowley; Co-Produktion: Amanda Goldberg, Stephanie Savage; Kamera: Russell Carpenter; Musik: Edward Shearmur; Länge: 105 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih der Columbia TriStar Film GmbH; Film-Homepage: http://www.3-engel-fuer-charlie.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe