03.09.2019

Es Kapitel 2


Es Kapitel 2: Bill Skarsgård Mit dem fiktiven Kleinstadtkosmos des Handlungsschauplatzes Derry abzuschließen, fällt Andy Muschietti ähnlich schwer wie dem Losers' Club, den Mike (Isaiah Mustafa) nach 27 Jahren zurückruft. Doch mehr als das unterliegende Motiv schöner, schrecklicher und verdrängter Kindheitserinnerungen, das die (alb)traumartige Atmosphäre von Stephen Kings Vorlage und "Kapitel 1" des Zweiteilers prägte, interessieren den Regisseur auf Maximalekel abzielende Set-Pieces. Sie reduzieren die stagnierende Handlung zur Geisterbahnfahrt, deren melancholische Zwischenstopps reizvoller sind als die grausigen Attraktionen.

Von ambivalenter Nostalgie begleitete Rückblenden sind fragiles Fundament einer Story, die paradoxerweise zu viel von King beinhaltet - sogar persönlich. Die Überlänge seiner Cameos ist symptomatisch für eine Inszenierung, die wiederholt auf der Stelle tritt, dann elementare Passagen überspringt. Exzessiver Bodyhorror entwickelt nie die omnipräsente Bedrohlichkeit von Pennywise (Bill Skarsgård) als creepy Clown. Die Ursprünge dieses Wahlkostüms werden enttäuschend vernachlässigt, ebenso Henry Bowers' (Teach Grant) Rückkehr. Dabei ist seine reale Aggression ein maßgeblicher Katalysator der monströsen.

Es Kapitel 2: Jessica Chastain Die Desintegration des Subtextes von Pennywise als Manifestation destruktiver Impulse, einhergehend mit mangelnder Figurenentwicklung, macht die finale Konfrontation mit jeder Etappe weniger bedrohlich. Das ursprünglich nur Kindern vorbehaltene Grauen wird verdrängt von wirrer Mythologie, die das Unheimliche banalisiert. Die erwachsenen Loser (allen voran Jessica Chastain) vermögen mit ihrer humorvollen Figurendynamik nur einen Teil des atmosphärischen und psychologischen Defizits aufzufangen. Anders als sie findet der ausgewalzte Schlussakt nie zur bittersüßen Romantik und vereinenden Verlorenheit des Kindheitskapitels zurück.

Weitere Kritik zum Film von Gregor Oldenburg  

Lida Bach / Wertung: * * * (3 von 5) 
 

Quelle der Fotos: 2019 Warner Bros. Entertainment Inc./Foto-Credit: Brooke Palmer

 
Filmdaten 
 
Es Kapitel 2 (It Chapter Two) 
 
Kanada/USA 2019
Regie: Andy Muschietti;
Darsteller: Bill Skarsgård (Pennywise), Jessica Chastain (Beverly Marsh), James McAvoy (Bill Denbrough), Bill Hader (Richie Tozier), Isaiah Mustafa (Mike Hanlon), Jay Ryan (Ben Hanscom), James Ransone (Eddie Kaspbrak), Andy Bean (Stanley Uris), Jaeden Martell (junger Bill Denbrough), Wyatt Oleff (junger Stanley Uris), Jack Dylan Grazer (junger Eddie Kaspbrak), Finn Wolfhard (junger Richie Tozier), Sophia Lillis (junge Beverly Marsh), Chosen Jacobs (junger Mike Hanlon), Jeremy Ray Taylor (junger Ben Hanscom), Teach Grant (Henry Bowers), Nicholas Hamilton (junger Henry Bowers), Javier Botet (Hobo), Xavier Dolan (Adrian Mellon), Taylor Frey (Don Hagarty), Molly Atkinson (Myra / Sonia Kaspbrak), Joan Gregson (Mrs. Kersh), Stephen Bogaert (Alvin Marsh), Luke Roessler (Dean), Stephen King (Händler), Peter Bogdanovich (Peter, der Regisseur) u.a.;
Drehbuch: Gary Dauberman nach dem Roman von Stephen King; Produzenten: Roy Lee, Dan Lin, Barbara Muschietti; Kamera: Checco Varese; Musik: Benjamin Wallfisch; Schnitt: Jason Ballantine;

Länge: 169,45 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih der Warner Bros. Entertainment GmbH; deutscher Kinostart: 5. September 2019



Artikel empfehlen bei:  Mr. Wong Delicious Facebook  Webnews Linkarena  Hilfe

© filmrezension.de

home
  |  regisseure/schauspieler   |  e-mail
 über uns  |  impressum  


 
 
 
 
 
Offizielle Seite zum Film
<03.09.2019>


Zitat

"Es erscheint mir albern, dass etwas so Richtiges und Einfaches erkämpft werden muss."

("It just seems silly to me that something so right and simple has to be fought for at all.")

Schauspieler Gregory Peck (1916 - 2003) über die Rechte von Homosexuellen

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe