3. Mai 2001 
in Kürze: 

Under Suspicion - Mörderisches Spiel

"Der reiche Anwalt Henry Hearst (Gene Hackman) hat beim Joggen die Leiche eines jungen Mädchens entdeckt. Doch seine Aussagen sind vage und unglaubwürdig. Der Polizeidetektiv Victor Benezet (Morgan Freeman) hegt den Verdacht, Hearst selbst könne der Mörder und Vergewaltiger sein – wie auch in einem ähnlichen Fall, wo er von Zeugen am Tatort gesehen wurde. Bei einem Verhör will Benezet den Anwalt entlarven. Tatsächlich verstrickt sich Hearst schnell in Widersprüche, aber er hält dem steigenden Druck stand. Benezet zieht seinen letzten Trumpf: Chantal (Monica Bellucci), Hearsts attraktive und 30 Jahre jüngere Frau, wird ins Polizeirevier geladen. Ihre Aussage soll das Lügengebilde Hearsts zum Einsturz bringen…" (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Under Suspicion - Mörderisches Spiel Originaltitel: Under Suspicion (Frankreich / USA 2000) 
Darsteller: Morgan Freeman (Victor Benezet), Gene Hackman (Henry Hearst), Monica Bellucci ("Der Zauber von Malèna"; Chantal); Thomas Jane (Detective Felix Owens), Nydia Caro (Isabella), Miguel Ángel Suárez (Superintendent Miguel), Pablo Cunqueiro (Detective Castillo), Isabel Algaze (Camille Rodriguez), Jackeline Duprey (Maria Rodriguez), Luis Caballero (Paco Rodriguez); Regie: Stephen Hopkins; Drehbuch: John Wainwright nach Claude Millers Originaldrehbuch; Länge: 110 Minuten; FSK: ab 12 Jahren


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe