14. Oktober 2004 
in Kürze: 

Suspect Zero
- Im Auge des Mörders

"Eine Reihe von scheinbar nicht zusammenhängenden Mordfällen zieht sich quer durch das Land: Harold Speck, ein Vertreter mittleren Alters, wird auf dem Fahrersitz seines Wagens aufgefunden, getötet mit zahlreichen Messerstichen. Barney Fulcher, ein 50-jähriger Lehrer aus Colorado, liegt tot im Kofferraum eines Schrottautos. Der gut aussehende, jedoch völlig skrupellose Raymond Starkey wird förmlich hingerichtet, nachdem er eine junge Frau angegriffen hat. Wo ist die Verbindung zwischen diesen drei Männern? Wo wird ihr Mörder als nächstes zuschlagen? FBI-Agent Thomas Mackelway (Aaron Eckhart) soll dieses Rätsel lösen. Doch mit der professionellen Distanz ist es schnell vorbei.

Der Fall wird immer persönlicher und Mackelways Entschlossenheit verwandelt sich in Osession. Der Killer scheint ihn zu verspotten, indem er Mackelway Hunderte Faxe und gruselige Hinweise zukommen lässt, die allesamt zu Benjamin O'Ryan (Ben Kingsley) führen. Je näher Mackelway und seine Partnerin Fran Kulok (Carrie-Anne Moss) dem Verdächtigen kommen, desto unklarer wird, wer Jäger und wer der Gejagte ist. Denn durch die paranormale Gabe des so genannten Remote-Viewings, einer Mischung aus Fernwahrnehmung und Hellsehen, ist O'Ryan in der Lage, sich auf jede Zielperson zu konzentrieren und diese aufzuspüren. Dadurch scheint er in dieser grausigen Jagd dem FBI immer einen Schritt voraus zu sein. Die Fahndung nach dem Mörder zwingt Mackelway zu einer Konfrontation mit der puren Natur des Bösen. Er findet sich auf einer heimtückischen Fährte wieder, die ihn direkt in die Psyche des Killers führt." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Suspect Zero - Im Auge des Mörders 
Originaltitel: Status Zero (USA 2004) 
Regie: E. Elias Merhidge ("Shadow of the Vampire");
Darsteller: Aaron Eckhart (Thomas Mackelway), Ben Kingsley (Benjamin O'Ryan), Carrie-Anne Moss (Fran Kulok), Kevin Chamberlin (Harold Speck), Harry Lennix (Charlton), Chloe Russell (Loretta), Keith Campbell (Raymond Starkey) u.a.; Drehbuch: Zak Penn, Billy Ray; Produktion: Paula Wagner, E. Elias Merhidge, Gaye Hirsch; Ausführende Produktion: Jonathan Sanger, Moritz Borman, Guy East, Nigel Sinclair, Tom Rosenberg, Gary Lucchesi; Koproduktion: Lester Berman, Darren Miller; Kamera: Michael Chapman; Musik: Clint Mansell; Länge: 100 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih der Columbia TriStar Film GmbH; Film-Homepage: http://www.suspect-zero.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe