3. April 2003 
in Kürze: 

Suche impotenten Mann fürs Leben

"'Wie viele Taschentücher wohl täglich wegen der Kerle draufgehen? Millionen.'

Die attraktive Endzwanzigerin Carmen (Katrin Weißer) hat - genau so wie ihre beste Freundin Laura (Sandra Leonard) - endgültig die Nase voll von all den lendengesteuerten Versagern, die ihr das Leben schwer machen. Also sucht sie per Kontaktanzeige einen impotenten Mann, um sicher zu gehen, dass dessen bestes Stück nicht immer die Herrschaft über sein Gehirn übernimmt.
Schon nach kurzer Zeit trifft sie bei einem ihrer Dates auf den Mann ihrer Träume. David (Tim Williams) hat alles, was seine Vorgänger vermissen ließen. Er ist gutaussehend, verständnisvoll, erfolgreich und witzig.
Dumm nur, dass David gar nicht derjenige ist, der auf die Anzeige antwortete. Und dass mit seinem kleinen David auch alles zum Besten steht!
Dumm auch, dass sich David nicht traut, die Wahrheit zu beichten.
Schon bald wird klar, dass eine Frau bei ihrem geliebten über so manchen Makel hinegsehen muss. Und sei es ein perfekt funktionierendes Geschlechtsteil!" (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Suche impotenten Mann fürs Leben 
Originaltitel: Suche impotenten Mann fürs Leben (Deutschland 2002) 
Regie: John Henderson ("Nessie - Das Geheimnis von Loch Ness", "Bringt mir den Skalp von Mavis Davies");
Darsteller: Katrin Weißer (Serie "Alarm für Cobra 11"; Carmen), Tim Williams ("Bix", "Fast Food, Fast Women"; David), Sandra Leonard (TV-Comedy "Anke"; Laura), Nic Romm (Frederic), Gabriel Walsh (Martin), Seyfi Oelmez (Lorenzo), Erhan Emre (Wilko), Daniela Gnädig (Lydia), Heiner Lauterbach (Stefan), Cherryl Shepard (Susanne), Anja Michels (Julia), Kathleen Rentsh (Isabelle), Ursula Gottwald (Vanessa), Michaela Coleman (Zoe), Jens Neuhaus (Peter) u.a.; als Gäste u.a.: Dirk Bach, Ernie Reinhardt [d.i. Lilo Wanders], Wigald Boning; Drehbuch: John Henderson basierend auf einem Skript von Sharon von Wietersheim nach dem Roman von Gaby Hauptmann; Produktion: Regina Ziegler, eine Produktion der Ziegler Film GmbH & Co. KG in Koproduktion mit der Degeto Film GmbH; Ausführender Produzent: Wolfgang Hantke; Creative Consultant: Renate Michel; Kamera: Jo Helm; Musik: Richard Harvey, Daryl Griffith, Paul Reeves; Länge: 96 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von Senator Film; Film-Homepage: http://www.sucheimpotentenmann.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe