14. Juni 2001 
in Kürze: 

Ohne Worte

Der junge Gilbert trifft die junge Josephine und verliebt sich in sie. Aber er hegt bald den Verdacht, sie seien Geschwister. Als das Missverständnis aufgeklärt wird, ist es fast zu spät; sie steht kurz vor der Hochzeit mit einem Milliardär. 
Komödie; die Gebrüder Farrelly ("Verrückt nach Mary", "Ich, beide und sie") produzierten den Film.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Ohne Worte Originaltitel: Say it isn't so (USA 2000) 
Darsteller: Chris Klein (Gilbert Noble), Heather Graham (Josephine Wingfield), Orlando Jones (Dig McCaffey), Sally Field ("Forrest Gump"; Valdine Wingfield), Richard Jenkins (Walter Wingfield); Kamera: Mark Irwin; Schnitt: Larry Madaras; Regie: James B. Rogers; Drehbuch: Peter Gaulke, Gerry Swallow; Länge: 95 Minuten; FSK: ab 12 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe