15. August 2002 
in Kürze: 

Mr. Deeds

"Mr. Deeds (Adam Sandler) ist ein netter, liebenswerter Typ, der ein einfaches, aber erfülltes Leben in einer Kleinstadt von New Hampshire führt. Dort wird der Pizzeriabesitzer von allen Einwohnern besonders für seine ausgefallene ... Interpretation von Grußkarten-Poesie geschätzt.
Das Leben geht seinen gewohnten, ruhigen Gang, bis eines Tages zwei Testamentsvollstrecker in sein kleines Restaurant schneien und ihm die Nachricht überbringen, dass er im Geld bald nur so schwimmen wird: Ein längst verschollenes Familienmitglied hat Deeds 40 Milliarden Dollar vererbt sowie den weltgrößten Medienkonzern, ein Football-Team, ein Basketball-Team und einen Helikopter.
Diese 'Vom Tellerwäscher zum Millionär'-Story kommt der Klatschreporterin Babe Bennet (Winona Ryder) gerade recht. In der Hoffnung, eine Sensationsgeschichte an Land zu ziehen, schleicht sie sich in Deeds' Vertrauen. Doch mit Hilfe seines treuen Dieners Emilio (John Turturro) findet Deeds heraus, um was es im Leben wirklich geht, und beweist, dass Geld zwar fast alles ändern kann - aber nicht jeden.
'Mr. Deeds' ist das Remake von 'Mr. Deeds geht in die Stadt', für den Frank Capra 1936 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Mr. Deeds Originaltitel: Mr. Deeds (USA 2002) 
Regie: Steven Brill ("Little Nicky"); Darsteller: Adam Sandler ("Eine Hochzeit zum Verlieben", "Waterboy"; Mr. Deeds), Winona Ryder (Babe Bennet), John Turturro ("Lushins Verteidigung", "Barton Fink"; Emilio), Steve Buscemi u.a.; Drehbuch: Tim Herlihy; Länge: 96 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; ein Film im Verleih von Columbia TriStar Film GmbH; Film-Homepage: http://www.mr-deeds.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich schaue nicht auf irgendeinen meiner Filme mit Vorliebe oder Stolz zurück. Ich schaue auf meine Filme allgemein zurück... Ich kann nur die Redewendung benutzen: 'Ich bin verflucht'."

("I don't look back on any film I've done with fondness or pride. I look back on my films and on the past generally ... I can only used the phrase, 'Well, I'm damned.'")

Der britische Regisseur Nicolas Roeg (15.08.1928 - 23.11.2018; "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe