5. September 2002 
in Kürze: 

Lushins Verteidigung

"Lushin (John Turturro), ein begnadeter Schachspieler, reist nach Italien, um das Spiel seines Lebens zu spielen und findet stattdessen die Liebe seines Lebens.
Natalia (Emily Watson), die eigenwillige Tochter einer aristokratischen russischen Familie, fühlt sich augenblicklich angezogen von dem unberechenbaren Genie. Während ihre Eltern in dem wohlhabenden und charmanten Comte Jean de Stassard den perfekten Heiratskandidaten sehen, schmieden Natalia und Lushin bereits ihre gemeinsame Zukunft. Gerade als Natalia ihm eine neue Welt eröffnet, die ihm ermöglicht, seinen immer wiederkehrenden ihn plagenden Kindheitserinnerungen zu entkommen, holt ihn seine Vergangenheit ein. Valentinov, sein ehemaliger Mentor, der sein Talent erkannt und dann ausgebeutet hat, taucht wieder auf.
Die Welt des Schachs wird zur Bedrohung für Lushin, nicht nur durch die Intrigen seines Mentors, die einen immer größer werdenden mentalen Druck ausüben. Viel gefährlicher wird seine geradezu krankhafte Obsession für das Spiel der Könige. Trotz ärztlichen Verbots kann er sich dem nicht entziehen und so scheint langsam jede Hoffnung auf Glück Stück für Stück zu zerbröckeln.
'Lushins Verteidigung' von Marleen Gorris ('Antonias Welt' - Oscar für den besten ausländischen Film 1997) nach einem Roman von Vladimir Nabokov ('Lolita') erzählt die Geschichte des weltfremden, exzentrischen und genialen russischen Schachspielers Lushin, der von seinen Leidenschaften zerrissen wird." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Lushins Verteidigung Originaltitel: The Luzhin Defence / La Défense Loujine (Frankreich / GB 2000) 
Regie: Marleen Gorris ("Antonias Welt"); Darsteller: Emily Watson ("Breaking the Waves"; "Gosford Park"; Natalia), John Turturro ("Barton Fink"; Lushin), Geraldine James (Vera), Stuart Wilson (Valentinov), Christopher Thompson (Stassard), Fabio Sartor (Turati), Peter Blythe (Ilya), Orla Brady (Anna), Mark Tandy (Lushins Vater), Kelly Hunter (Lushins Mutter) u.a.; Drehbuch: Peter Berry nach Vladimir Nabokov; Länge: 109 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von Columbia TriStar; Film-Homepage: http://www.lushins-verteidigung.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe