29. September 2005 
in Kürze: 

Jungfrau (40),
männlich, sucht...

"Andy Stitzer (Steve Carell, bekannt aus 'Bruce Allmächtig') ist vierzig. Ist sein Leben damit schon vorbei? Ganz im Gegenteil. Ohne sich zu überanstrengen, stempelt er die eingehenden Rechnungen in einem Elektro-Supermarkt ab, liebt seine beachtliche Sammlung an Action-Figuren, wohnt in einem schnuckeligen Apartement und erfreut sich eines netten Freundeskreises. Aber: Andy ist immer noch Jungfrau. Für seine Kumpels steht fest: Hilfe muss her! Leider enden ihre Verkupplungsversuche alle erfolglos. Armer Andy! Bis zu dem Tag, als er Trish (Catherine Keener) kennen lernt, eine vierzigjährige Mutter dreier Kinder. Jetzt müsste es doch endlich klappen! Doch warum stellen die beiden ihre Beziehung erst mal auf eine rein platonische Basis?"
(Text: UIP)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Jungfrau (40), männlich, sucht... 
Originaltitel: The 40 year-old virgin (USA 2005) 
Regie: Judd Apatow;
Darsteller: Steve Carell (Andy Stitzer), Catherine Keener ("Living in Oblivion"; Trish), Paul Rudd (David), Romany Malco (Jay), Seth Rogen (Cal), Elizabeth Banks (Beth), Leslie Mann (Nicky) u.a.; Drehbuch: Judd Apatow, Steve Carell; Produktion: Judd Apatow, Shauna Robertson, Clayton Townsend; Ausführende Produktion: Holly Bario, Steve Carell, Andrew J. Cohen, Mary Parent, Jon Poll; Co-Produktion: Seth Rogen; Kamera: Jack Green; Musik: Lyle Workman; Länge: 116 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von United International Pictures; Film-Homepage: http://www.jungfrau-40-maennlich-sucht.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe