12. Juli 2001 
in Kürze: 

Im Netz der Spinne

Die Tochter eines Regierungsmitglieds der USA, die unter dem Schutz des Secret Service steht, wird von einem ihrer Lehrer entführt. Alex Cross (Morgan Freeman) nimmt seine Ermittlungen zusammen mit der Secret Service Agentin Jezzie Flannigan (Monica Potter) auf, nachdem der Täter mit ihm als einzigem in telefonischen Kontakt getreten ist. Im Laufe der Untersuchungen wird Alex Cross vor viele widersprüchliche Aussagen gestellt, die sich wie ein Spinnennetz über die Ermittlungen legen. Basierend auf dem Bestseller "Morgen, Kinder, wird's was geben" von James Patterson; Morgan Freeman übernahm die Rolle des Kriminalbeamten Alex Cross ein zweites Mal nach "... denn zum Küssen sind sie da" ("Kiss the Girls", 1997).

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Im Netz der Spinne Originaltitel: Along came a Spider (USA 2001) 
Darsteller: Morgan Freeman ("Sieben"; Alex Cross), Monica Potter ("Hals über Kopf"; Jezzie Flannigan); Regie: Lee Tamahori ("Mulholland Falls - Nach eigenen Regeln"); Länge: 104 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; Film-Homepage:  http://www.alongcameaspidermovie.com


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe