18. Oktober 2001 
in Kürze: 

Ghost World

"Der Sommer nach dem Highschool-Abschluss: die Teenager Enid (Thora Birch) und Rebecca (Scarlett Johansson) planen ihre Zukunft und sind auf der Suche nach einem Ferienjob, einer Wohnung und ganz nebenbei auch nach dem Sinn des Lebens.
Aus Langeweile antworten sie auf eine Kontaktanzeige und lassen den wartenden Typen dann einfach sitzen. Doch was als fieser Streich beginnt, ruft in Enid bald eine gewisse Faszination für ihr 'Opfer' - den wesentlich älteren und seltsamen Plattensammler Seymour (Steve Buscemi) - hervor. Die beiden entdecken immer mehr Gemeinsamkeiten und freunden sich schließlich an. Als Enid versucht, Seymour ein Date zu besorgen, und dieser endlich mit der spießigen Dora anbändelt, dreht sich für Enid die Welt...
'Ghost World' zeigt - streckenweise sehr poetisch - ein Kalifornien jenseits von Glanz und Glamour und wirft einen realistischen Blick auf den Alltag amerikanischer Teenager, der einerseits von Illusionslosigkeit und Abgeklärtheit, andererseits aber auch von der Hoffnung auf einen tieferen Daseinssinn geprägt ist." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Ghost World Originaltitel: Ghost World (USA 2000) 
Darsteller: Thora Birch ("American Beauty", "The Hole"; Enid), Steve Buscemi (Seymour), Brad Renfro ("Sleepers"), Scarlett Johansson; Regie: Terry Zwigoff; Länge: 111 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; im Verleih von Advanced Filmverleih


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Gerade durch die digitale Revolution, bei der jeder Mensch in der Lage ist, seine Meinung überall öffentlich kundzutun, ohne dafür geradestehen zu müssen, neigen viele Menschen wieder dazu, sich für das Zentrum des Universums zu halten."

Schauspieler Christoph Waltz

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe