29. November 2001 
in Kürze: 

Die letzte Festung

"Aus Respekt wird Hass: Als der Drei-Sterne-General Irwin (Robert Redford) aufgrund eines Justizirrtums in einem Hochsicherheitsgefängnis landet, genießt er zunächst noch die Achtung des brutalen Gefängnisdirektors Colonel Winter (James Gandolfini). Aber als er beginnt, sich gegen dessen menschenverachtende Methoden zu wehren und die Gefangenen zu organisieren, bricht ein offener Krieg aus." (Presse-Text)
Drama

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Die letzte Festung Originaltitel: The Last Castle (USA 2001) Darsteller: Robert Redford (General Irwin), Robin Wright, James Gandolfini ("The Mexican"; Colonel Winter), Mark Ruffalo, Steve Burton (Lt. Peretz), George Scott (Thumper), Addison Pate (Gefängnis-Insasse), Nick Kokich (Private Neibolt), David Alford (Corp Zamorro), Samuel Ball, Paul Calderon (Dellwo), Jeremy Childs, Clifton Collins Jr., Frank Fox (Auggie), Brian Goodman (Beaupre), Delroy Lindo, Frank Military (Doc), Dave Powledge (Wächter), Michelle Way (Wächterin) u.a.; Regie: Rod Lurie; Drehbuch: David Scarpa; Länge: 131 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; im Verleih von United International Pictures


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich schaue nicht auf irgendeinen meiner Filme mit Vorliebe oder Stolz zurück. Ich schaue auf meine Filme allgemein zurück... Ich kann nur die Redewendung benutzen: 'Ich bin verflucht'."

("I don't look back on any film I've done with fondness or pride. I look back on my films and on the past generally ... I can only used the phrase, 'Well, I'm damned.'")

Der britische Regisseur Nicolas Roeg (15.08.1928 - 23.11.2018; "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe