9. Februar 2006 
in Kürze: 

Casanova (2004)

"Shootingstar Heath Ledger ('Ritter aus Leidenschaft') spielt den legendären Autoren, Philosophen und Herzensbrecher Giacomo Casanova, dessen amouröse Verwicklungen jahrhundertelang zahllose Liebende inspiriert haben. Die selbstbewusste Schriftstellerin Francesca Bruni (verkörpert von ... Newcomerin Sienna Miller) scheint die einzige Frau zu sein, die immun gegen seinen Charme ist. So muss Casanova plötzlich schmerzlich den Unterschied zwischen dem Reiz der Eroberung und der Macht der wahren Liebe erkennen und erstmals um die Gunst einer Frau werben."
(Text: BVI)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Casanova (2004) 
Originaltitel: Casanova (USA 2004) 
Regie: Lasse Hallström;
Darsteller: Heath Ledger (Casanova), Sienna Miller (Francesca), Jeremy Irons (Bischof Pucci), Lena Olin (Andrea), Oliver Platt (Papprizzio), Charlie Cox (Giovanni Bruni) u.a.; Drehbuch: Jeffrey Hatcher, Kimberly Simi; Produktion: Mark Gordon, Betsy Beers, Leslie Holleran; Ausführende Produktion: Su Armstrong, Adam Merims, Gary Levinsohn; Koproduktion: Guido Cerasuolo; Kamera: Oliver Stapleton; Länge: 111 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; ein Film im Verleih der Buena Vista International (Germany) GmbH; Film-Homepage: http://www.casanova-derfilm.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe