1. Januar 2004 
in Kürze: 

2 kleine Helden

"Der 10-jährige Marcello hat einen Traum. Er möchte über die Dächer seiner Heimatstadt Göteborg fliegen - wenn er doch bloß nicht diese schreckliche Höhenangst hätte. Seine Eltern interessieren sich dafür nicht, denn die wollen etwas ganz anderes von ihm. Der Vater will seinen Sohn zum Profifußballer machen, obwohl Marcello das Tor einfach nicht trifft, und die Mutter schickt ihn zum Kirchenchor, wo er mit seinen schiefen Tönen immer nur stört. Doch dann hat der Himmel ein Einsehen und schickt ihm mit Fatima eine selbstbewusste, Fußball-begeisterte und wunderhübsche Mitschülerin, die sich gegen ihre leicht beschränkten und sehr uneinsichtigen Brüder durchsetzen muss. Aber zusammen lassen sich die beiden kleinen Helden jetzt nicht mehr unterkriegen..." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: 2 kleine Helden 
Originaltitel: Bäst i Sverige! (Schweden 2002) 
Regie: Ulf Malmros;
Darsteller: Ariel Petsonk (Marcello), Zamand Hägg (Fatima), Michael Nyqvist ("!Zusammen!"; Giuseppe), Anna Pettersson (Gunilla), Ralph Carlsson (Lehrer), Pontus Stenshäll (Jesus) u.a.; Drehbuch: Peter Birro; Länge: 88 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; ein Film im Verleih der MFA+ FilmDistribution


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe