19. Juni 2003 
in Kürze: 

2 Fast 2 Furious

"Schneller. Furioser. Gefährlicher. Ein Leben im Rausch der Geschwindigkeit und dem Dröhnen aufgemotzter Motoren. Eine Sucht, die Ex-Cop Brian O’Conner (Paul Walker) beinahe sein Leben und am Ende sein Polizeiabzeichen kostete. Vom FBI in die Kreise der illegalen Straßenrennen in Los Angeles eingeschleust, wurde er so tief in die faszinierende Welt der High Speed Szene hineingezogen, dass er deren Anführer entkommen ließ - was seiner Karriere bei der Polizei ein Ende setzte.

Nun ist er in Miami, weit weg von seiner Vergangenheit. Und hier bekommt er eine letzte Chance: Die dortigen Behörden sind dem Geschäftsmann Carter Verone (Cole Hauser) auf der Spur, der seine Import/Export Firma dazu benutzt, ein internationales Geldwäsche-Kartell zu betreiben. Allerdings hat man nach einem Jahr Beobachtung nicht mehr gegen ihn in der Hand als die Tatsache, dass er an illegalen Straßenrennen teilnimmt. Die Zeit läuft dem FBI davon, und es bleibt nur eines: Sie engagieren Brian O’Conner, damit er genau das macht, was er am besten kann: sich in halsbrecherischen Rennen mit den Jungs auf der Straße messen. Obwohl der Auftrag durch das Auftauchen der Undercover-Agentin Monica Fuentes (Eva Mendes) kompliziert wird, taucht O’Conner zusammen mit seinem alten Kumpel und Ex-Sträfling Roman Pearce (Tyrese) erneut in die Welt der heißen Flitzer und coolen Fahrer ein. Denn er hat nichts zu verlieren..." (Presse-Text)

Fortsetzungsfilm von "The Fast & the Furious" (2001) ohne die Mitwirkung von Darsteller Vin Diesel.


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: 2 Fast 2 Furious 
Originaltitel: 2 Fast 2 Furious (USA 2003)
Alternativtitel (andere Schreibweise): 2Fast 2Furious 
Regie: John Singleton;
Darsteller: Paul Walker (Brian O'Conner), Tyrese (Roman Pearce), Eva Mendes (Monica Fuentes), Cole Hauser (Carter Verone), Chris "Ludacris" Bridges (Tej), Thom Barry (Agent Bilkins), James Remar (Agent Markham), Devon Aoki (Suki), Amaury Nolasco (Orange Julius), Michael Ealy (Slap Jack), Jin Auyeung (Jimmy), Edward Finlay (Agent Dunn), Mark Boone Junior (Detective Whitworth), Matt Gallini (Enrique) u.a.; Drehbuch: Michael Brandt, Derek Haas, Gary Scott Thompson; Produktion: Neal H. Moritz; Ausführende Produktion: Lee R. Mayes, Michael Fottrell; Kamera: Matthew F. Leonetti; Musik: David Arnold; Länge: 107 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih der United International Pictures GmbH; Film-Homepage: http://movies.uip.de/2fast2furious


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich schaue nicht auf irgendeinen meiner Filme mit Vorliebe oder Stolz zurück. Ich schaue auf meine Filme allgemein zurück... Ich kann nur die Redewendung benutzen: 'Ich bin verflucht'."

("I don't look back on any film I've done with fondness or pride. I look back on my films and on the past generally ... I can only used the phrase, 'Well, I'm damned.'")

Der britische Regisseur Nicolas Roeg (15.08.1928 - 23.11.2018; "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe