19. April 2001 
in Kürze: 

You Can Count On Me

Das Leben der jungen Mutter Sammy nimmt dramatische Wendungen, als sie in Brian Everett einen neuen Filialleiter bekommt, der sich als Ekel herausstellt, ihr Bruder Terry plötzlich vor ihrer Tür steht, nachdem er sich lange nicht hat blicken lassen, und ihr einstiger Freund ihr nun genauso überraschend einen Heiratsantrag macht... 
Laura Linney war für ihre Rolle 2001 für den Oscar nominiert.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: You Can Count On Me Originaltitel: You Can Count On Me (USA 2000) 
Darsteller: Laura Linney (Samantha 'Sammy' Prescott), Mark Ruffalo (Terry), Amy Ryan (Mrs. Prescott (Rachel)), Michael Countryman (Mr. Prescott (Samuel)), Adam LeFevre (Sheriff Darryl), Halley Feiffer (Amy), Matthew Broderick (Brian Everett), Kenneth Lonergan (Ron); Regie: Kenneth Lonergan; Länge: 109 Minuten; FSK: ab 12 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe