29. März 2001 
in Kürze: 

Uneasy Rider

René, wegen fortschreitenden Muskelschwunds an den Rollstuhl gefesselter Heimbewohner, terrorisiert vor Frust seine Mitmenschen gerne. Besonderes Opfer: seine Pflegerin Julie. Eines Tages wendet er sich an sie mit einer ungewöhnlichen Bitte: Bevor es nicht mehr geht, möchte er nochmal Sex haben. Julie soll ihm eine Prostituierte beschaffen. Zunächst zeigt sie sich von diesem Wunsch angeekelt... 
Mit Digitalkamera im "Dogma"-Stil gedrehte Tragikomödie

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Uneasy Rider Originaltitel: Nationale 7 (Frankreich 2000) 
Darsteller: Nadia Kaci (Julie), Olivier Gourmet (René), Lionel Abelanski; Regie: Jean-Pierre Sinapi; Länge: 95 Minuten; FSK: ab 12 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er war einer der großen deutschen Filmhistoriker, hellsichtig, leidenschaftlich, präzise. Aus dem Münchner Filmmuseum, das er von 1973 bis 1994 leitete, machte er einen Ort für alle, die das Kino lieben und verstehen wollen, wie es funktioniert. Zusammen mit seiner Frau Frieda Grafe setzte er neue Maßstäbe für die Reflexion über den Film als Kunstform. Durch umfangreiche Retrospektiven schärfte er den Blick auf die Werke bedeutender Filmemacher, aber auch für die Komplexität des Genre-Kinos. Er rekonstruierte Klassiker wie 'M' oder 'Metropolis' und schuf damit ein Bewusstsein für den Reichtum des Stummfilms."

Aus dem SPIEGEL-Nachruf zum Tode des Filmpublizisten
und -kritikers Enno Patalas (15.10.1929 - 07.08.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe