24. Mai 2001 
in Kürze: 

Tigerland

Amerika 1971: Der Vietnamkrieg ist im Gange und braucht Nachschub an frischen Rekruten. In Fort Polk, Louisiana, werden sie für den Einsatz im Kriegsgebiet ausgebildet. Das dortige Waldgebiet, genannt "Tigerland", dient der Simulation. Jim Paxton (Matthew Davis) möchte mit seinen Kriegserlebnissen ein neuer Hemingway werden, während Roland Bozz (Colin Farrell) aus seiner pazifistischen Grundeinstellung heraus jeden Befehl missachtet. Noch in "Tigerland" wird es zur Konfrontation sämtlicher Beteiligten kommen. Drama

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Tigerland Originaltitel: Tigerland (USA 2000) 
Darsteller: Colin Farrell (Roland Bozz), Matthew Davis (Paxton), Clifton Collins Jr. (Miter), Tom Guiry (Cantwell), Shea Whigham (Wilson), Russell Richardson (Johnson), Nick Searcy (Captain Saunders), Afemo Omilami (Sergeant Landers), James MacDonald (Sergeant Thomas), Keith Ewell (Sergeant Oaks), Matt Gerald (Sergeant Eveland), Stephen Fulton (Sergeant Drake), Tyler Cravens (Sergeant MP), Arian Waring Ash (Sheri); Regie: Joel Schumacher; Drehbuch: Ross Klavan, Michael McGruther; Länge: 100 Minuten; FSK: ab 16 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich schaue nicht auf irgendeinen meiner Filme mit Vorliebe oder Stolz zurück. Ich schaue auf meine Filme allgemein zurück... Ich kann nur die Redewendung benutzen: 'Ich bin verflucht'."

("I don't look back on any film I've done with fondness or pride. I look back on my films and on the past generally ... I can only used the phrase, 'Well, I'm damned.'")

Der britische Regisseur Nicolas Roeg (15.08.1928 - 23.11.2018; "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe