28. Juni 2001 
in Kürze: 

startup

Der junge Computer-Spezialist Milo Hoffman (Ryan Philippe) hat mit seinem besten Freund Teddy (Yee Jee Tso) ein Startup-Unternehmen für Kommunikations-Software entwickelt. Sein großes Vorbild ist Gary Winston (Tim Robbins), dessen Firma N.U.R.V. sich in der Computer-Industrie durchgesetzt hat und marktbestimmend ist. Der von Milo Angehimmelte macht ihm ein nie für möglich gehaltenes Angebot: in seiner Firma als Programmierer einzusteigen. Milo sagt zu, Teddy hingegen hat Zweifel. Mit Freundin Alice (Claire Forlani) zieht Milo ins Silicon Valley. Bald darauf wird Teddy von Rechtsradikalen ermordet, und da schon ein bei N.U.R.V. arbeitender Programmierer bei einem Unfall ums Leben kam, stellt Milo sich schon bald die Frage, ob Teddys Misstrauen nicht doch berechtigt war... 
Thriller

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: startup Originaltitel: Anti Trust (USA 2001); Alternativtitel: Conspiracy.com 
Darsteller: Ryan Philippe ("Studio 54"; Milo Hoffman), Rachael Leigh Cook (Lisa Calighan), Claire Forlani (Alice Poulson), Tim Robbins (Gary Winston), Douglas McFerran (Bob Shrot), Richard Roundtree ("Shaft"; Lyle Barton), Yee Jee Tso (Teddy Chin); Regie: Peter Howitt ("Sliding Doors - Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht", 1998); Drehbuch: Howard Franklin; Länge: 109 Minuten; FSK: ab 12 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Nun, niemand schaut nach Hollywood, um einen Kommentar zu gesellschaftlichen Ereignissen zu bekommen, oder? ... Sie haben erst kürzlich entdeckt, dass es Menschen mit dunkler Hautfarbe auf der Welt gibt."

Schauspieler Ian McKellen

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe