20. Juni 2002 
in Kürze: 

Spirit - Der Wilde Mustang

"'Spirit - Der wilde Mustang' schildert die Abenteuer eines unzähmbaren Wildhengstes, der in der Weite der amerikanischen Ebene zuhause ist. Als er erstmals die Bekanntschaft mit Menschen macht, widersetzt er sich allen Zähmungsversuchen. Erst mit dem jungen Indianer Little Creek entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft. Auf seinem Weg, einer der größten heimlichen, aber wahren Helden des Wilden Westens zu werden, entdeckt der mutige junge Hengst die Liebe zu einer wunderschönen weiß gefleckten Stute namens Rain." (Presse-Text)
Zeichentrickfilm 

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Spirit - Der Wilde Mustang Originaltitel: Spirit: Stallion of the Cimarron (USA 2002) 
Regie: Kelly Asbury, Lorna Cook; Sprecher (Original- / deutsche): Matt Damon / Steffen Wink (Spirit (Dialog)), Bryan Adams / Hartmut Engler (Spirit (Gesang)), Daniel Studi / Gerrit Schmidt-Foß (Little Creek), James Cromwell / Jürgen Heinrich (Colonel) u.a.; Drehbuch: John Fusco; Musik: Hans Zimmer; Songs: Bryan Adams; Produktion: Mireille Soria, Jeffrey Katzenberg; Pferdeberater: Dr. Deb Bennett, Dr. Stuart Sumida; Länge: 90 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; ein Film von DreamWorks im Verleih der United International Pictures GmbH; Film-Homepage: http://www.spirit-film.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe