18. November 2004 
in Kürze: 

Sky Captain
and the world of tomorrow

"New York 1939 am Vorabend der Katastrophe.
Rund um den Erdball verschwinden die berühmtesten Wissenschaftler spurlos. Einzig 'Chronicle'-Reporterin Polly Perkins (Gwyneth Paltrow) sieht Zusammenhänge. Flieger-As 'Sky Captain' (Jude Law) vertraut ihr, gemeinsame Ermittlungen führen zu den entlegensten Winkeln der Erde. Die Fäden laufen zusammen, die schreckliche Gewissheit trägt einen Namen: 'Dr. Totenkopf'. Das grausig-geniale Superhirn beherrscht eine Armee finsterer Kreaturen und plant die Vernichtung des Planeten. Polly und Sky Captain sind die letzte Hoffnung, Hilfe kommt allein von Jagdflieger-Kommandantin Franky Cook (Angelina Jolie) und Dex (Giovanni Ribisi), einem begnadeten Tüftler. Können die Kräfte des Guten Totenkopf aufhalten?

... Dieses futuristische Action-Abenteuer mit über 2000 Digitaleffekten entstand als erster Kinofilm vollständig am Computer: Sämtliche Schauplätze und Kulissen sind künstlich erzeugt oder wurden mit blue screen-Technik später in den Film kopiert." (Presse-Text von United International Pictures)

In der Rolle des Dr. Totenkopf ist der 1989 verstorbene Laurence Olivier ("Rebecca", "Der Marathon-Mann") zu sehen, der ebenfalls mit Hilfe von Computertricks reanimiert wurde.


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Sky Captain and the world of tomorrow 
Originaltitel: Sky Captain and the world of tomorrow (USA 2004) 
Regie: Kerry Conran;
Darsteller: Jude Law (Joe "Sky Captain" Sullivan), Gwyneth Paltrow (Polly Perkins), Angelina Jolie (Franky Cook), Giovanni Ribisi (Dex Dearborn), Michael Gambon (Morris Paley), Bai Ling (geheimnisvolle Frau), Omid Djalili (Kaji), Casey Affleck u.a.; Drehbuch: Kerry Conran; Produktion: Jon Avnet, Sadie Frost, Jude Law, Marsha Oglesby; Ausführende Produzenten: Aurelio De Laurentiis, Raffaella De Laurentiis, Bill Haber; Koproduzenten: Hester Hargett-Aupetit, Brooke Breton; Besetzung: Rick Pagano; Kamera: Eric Adkins; Musik: Ed Shearmur; Länge: 106 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von United International Pictures; Film-Homepage: http://movies.uip.de/skycaptain/


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe