15. Februar 2001 
in Kürze: 

Signs and Wonders

Alec glaubt an Zeichen und Wunder. Seine Geliebte ist im gleichen Skiurlaubsort wie seine Familie. Daher verlässt er seine Familie. Und bereut es. Aber seine Gattin ist schon neu vergeben. Wettbewerbsfilm der Berlinale 2000

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Signs and Wonders Originaltitel: Signs and Wonders (Frankreich 2000) 
Darsteller: Stellan Skarsgard ("Breaking the Waves"; Alec), Charlotte Rampling (Marjorie), Deborah Kara Unger ("Crash"; Katherine) u.a.; Regie: Jonathan Nossiter; Länge: 108 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih von Arthaus Filmverleih


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Es gibt schlimmere Dinge als den Tod. Viele von ihnen spielen in einem Kino in Ihrer Nähe."

("There are worse things than death. Many of them playing at a theater near you.")

Woody Allen

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe