7. Dezember 2000 
in Kürze: 

Schule

Der 25-jährige Regisseur Marco Petry, bekannt geworden mit dem Kurzfilm "Poppen" (1998), fängt in "Schule" die letzten drei Wochen von Schülern vor dem Abitur ein. Der Teenager Markus droht seine Freundin Sandra an einen Frauenhelden zu verlieren. 
Teenie-Tragikomödie

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Schule Originaltitel: Schule (Deutschland 2000) 
Darsteller: Daniel Brühl (Markus Baasweiler), Jasmin Schwiers (Sandra), Niels-Bruno Schmidt (Stone), Mina Tander (Melanie), Axel Stein (Dirk), Bettina Zimmermann u. a.; Regie: Marco Petry; Drehbuch: Marco Petry, Stefan Wood; Länge: 98 Minuten; FSK: ab 12 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Die Charaktere, die man mir anbietet, sind meistens Großväter oder alte Väter, die nette Leute sind, aber nicht wirklich interessant. Meistens geht es ihnen nicht gut, und oft sterben sie auf Drehbuch-Seite 36."

("The characters they offer me are most of the time grandfathers, or old fathers who are nice people but not terribly interesting. Most of the time they're not very well, and very often they die on page 36.")

Schauspieler Max von Sydow, 90. Geburtstag am 10. April 2019; Zitat aus dem Jahr 2012

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe