7. Dezember 2000 
in Kürze: 

Schule

Der 25-jährige Regisseur Marco Petry, bekannt geworden mit dem Kurzfilm "Poppen" (1998), fängt in "Schule" die letzten drei Wochen von Schülern vor dem Abitur ein. Der Teenager Markus droht seine Freundin Sandra an einen Frauenhelden zu verlieren. 
Teenie-Tragikomödie

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Schule Originaltitel: Schule (Deutschland 2000) 
Darsteller: Daniel Brühl (Markus Baasweiler), Jasmin Schwiers (Sandra), Niels-Bruno Schmidt (Stone), Mina Tander (Melanie), Axel Stein (Dirk), Bettina Zimmermann u. a.; Regie: Marco Petry; Drehbuch: Marco Petry, Stefan Wood; Länge: 98 Minuten; FSK: ab 12 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich finde es sehr gut, dass es viele Leute gibt, die sich dafür einsetzen, dass wir alle fair bezahlt werden. In Hollywood bewegen wir uns allerdings in einer Kunstform, die vom Kommerz bestimmt wird. Deshalb nenne ich es auch 'Show-off-Business'. Filmemachen ist ein brutales Geschäft."

Schauspielerin Jamie Lee Curtis über #MeToo und Hollywood

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe