1. April 2004 
in Kürze: 

The Return - Die Rückkehr

Der Film erhielt den Goldenen Löwen in Venedig 2003

"Zehn Jahre lang lebten die Brüder Iwan und Andrej mit ihrer Mutter allein in einer russischen Provinzstadt. Sie führten ein unbeschwertes, sorgenfreies Leben, bis plötzlich der Vater wieder auftaucht. Bisher kannten sie ihn nur von einem Foto. Er nimmt die beiden Kinder mit auf eine abenteuerliche Reise, die auf einer geheimnisvollen Insel endet - sieben Tage eines gefahrvollen Unterwegsseins, das zu einem archaischen Vater-Sohn-Drama wird. Die raue Landschaft Nordrusslands spiegelt die Wildheit des Mannes, der am Ende mit den Kräften kämpfen muss, die er selbst entfesselte." (Presse-Text)

Wladimir Garin, der 1987 geborene Darsteller des Andrej, ist 2003 kurz nach den Dreharbeiten ertrunken.
 
Filmdaten 
 
Filmtitel: The Return - Die Rückkehr 
Originaltitel: Woswraschtschenije (Russland 2003) 
Regie: Andrej Swjaginzew (sein Debütfilm);
Darsteller: Wladimir Garin (Andrej), Iwan Dobronrawow (Iwan), Konstantin Lawronjenko (Vater), Natalija Wdowina (Mutter) u.a.; Drehbuch: Wladimir Moisejenko, Alexander Nowotozkij; Produktion: Dmitrij Anatoljewitsch Lesnjewskij; Kamera: Michail Kritschman; Musik: Andrej Dergatschew; Länge: 110 Minuten; FSK: ab 6 Jahren; ein Film im Verleih der movienet Film GmbH


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Filme Deine Morde wie Liebesszenen, und filme Deine Liebesszenen wie Morde."

("Film your murders like love scenes, and film your love scenes like murders.")

Regisseur Alfred Hitchcock

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe