9. Januar 2002 
in Kürze: 

Reine Nervensache 2

"Beinahe hat Mafia-Boss Paul Vitti (Robert De Niro) seine Haftstrafe in Sing Sing abgesessen, da scheint er in seiner Zelle durchzudrehen: Wie irre läuft er im Kreis herum; manchmal schmettert er auch Songs aus der 'West Side Story'. Ist seine Verfassung auf aktuelle Morddrohungen einer rivalisierenden Unterwelt-Familie zurückzuführen? Oder simuliert er einen Nervenzusammenbruch? Nicht einmal Vittis früherer Psychiater Ben Sobel (Billy Crystal) ist sich sicher, wie es seinem Patienten wirklich geht.
Ben hat Vitti damals zwar analysiert, aber zu Vittis wirklichen Problemen ist er kaum vorgedrungen, das hätte viel mehr Zeit erfordert. Und Ben hat im Augenblick auch ganz andere Sorgen, da der Tod seines Vaters ihn selbst in eine tiefe Identitätskrise stürzt. Außerdem kann er sich schon wegen seiner leidgeprüften Frau Laura (Lisa Kudrow) nicht noch einmal mit dem unberechenbaren Mafioso abgeben.
Doch letztlich bleibt ihm keine Wahl: Paul wird vorzeitig entlassen - unter der Bedingung, dass Ben ihn seelisch betreut und ... als Gast in seinem Haus aufnimmt!
Immerhin meint Paul es ernst mit seinem Schwur, sich eine ehrliche Existenz aufzubauen. Doch für bürgerliche Berufe ist er denkbar ungeeignet. Auf keinen Fall will er Ben noch einmal in den Mafia-Krieg hineinziehen. Aber was soll er machen, wenn ständig Typen wie Schraubstock-Lou bei ihm auftauchen?

Nach dem internationalen Erfolg von 'Reine Nervensache' ('Analyze this') von 1999 folgt nun die Fortsetzung. Erneut spielen Robert De Niro ('GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia', 'Showtime') und Billy Crystal ('Harry und Sally', 'Forget Paris') die Hauptrollen in der Komödie um den krankhaft ängstlichen Mafia-Paten und seinen schreckhaften bürgerlichen Psychiater." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Reine Nervensache 2 
Originaltitel: Analyze that (USA 2002) 
Regie: Harold Ramis; Darsteller: Robert De Niro (Paul Vitti), Billy Crystal (Ben Sobel), Lisa Kudrow ("Lucky Numbers"; Laura Sobel), Joe Viterelli (Jelly), Cathy Moriarty-Gentile (Patti LoPresti) u.a.; Drehbuch: Kenneth Lonergan, Peter Tolan; Länge: 96 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih der Warner Bros. Film GmbH; Film-Homepage: http://www.reinenervensache2-derfilm.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe