8. März 2001 
in Kürze: 

Quills - Macht der Besessenheit

Marquis de Sade, in der Irrenanstalt Charenton inhaftiert "zum Schutz der Bevölkerung vor seinen unmoralischen Schriften", kann seine Werke dennoch publizieren: Die jungfräuliche Wäscherin Madeleine schmuggelt die Werke heraus, darunter "Justine". Bis Napoleon den Psychiater Dr. Royer-Collard nach Charenton entsendet, der vor der Folter nicht zurückschreckt und seiner minderjährigen Gattin seinerseits Schmerz zufügt. Zwischen Sade und ihm beginnt ein Psychokrieg um Publikationsfreiheit.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Quills - Macht der Besessenheit Originaltitel: Quills (USA 2000) 
Darsteller: Geoffrey Rush (Marquis de Sade), Kate Winslet (Madeleine), Joaquin Phoenix (Abbé Coulmier), Michael Caine (Dr. Royer-Collard); Regie: Philip Kaufman; Länge: 124 Minuten; FSK: ab 16 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Warum bin ich so gut darin, Zicken zu spielen? Ich denke, es liegt daran, dass ich keine Zicke bin. Vielleicht ist das der Grund, warum Joan Crawford immer Ladies spielt."

("Why am I so good at playing bitches? I think it's because I'm not a bitch. Maybe that's why Joan Crawford always plays ladies.")

Schauspielerin Bette Davis, 30. Todestag am 6. Oktober 2019, mit einer Spitze gegen ihre Dauerrivalin Crawford

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe