8. März 2001 
in Kürze: 

Quills - Macht der Besessenheit

Marquis de Sade, in der Irrenanstalt Charenton inhaftiert "zum Schutz der Bevölkerung vor seinen unmoralischen Schriften", kann seine Werke dennoch publizieren: Die jungfräuliche Wäscherin Madeleine schmuggelt die Werke heraus, darunter "Justine". Bis Napoleon den Psychiater Dr. Royer-Collard nach Charenton entsendet, der vor der Folter nicht zurückschreckt und seiner minderjährigen Gattin seinerseits Schmerz zufügt. Zwischen Sade und ihm beginnt ein Psychokrieg um Publikationsfreiheit.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Quills - Macht der Besessenheit Originaltitel: Quills (USA 2000) 
Darsteller: Geoffrey Rush (Marquis de Sade), Kate Winslet (Madeleine), Joaquin Phoenix (Abbé Coulmier), Michael Caine (Dr. Royer-Collard); Regie: Philip Kaufman; Länge: 124 Minuten; FSK: ab 16 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe