7. Juni 2001 
in Kürze: 

Monday

Der junge Takagi (Shinichi Tsutsumi) erwacht an einem Montag Morgen alleine in einem Hotelzimmer. Ihm fehlt jegliche Erinnerung an den Vorabend. Aber warum hat er eine Eintrittskarte für ein Bordell in der Tasche, und warum zeigen die Fernseh-Nachrichten ihn mit einer Waffe herumfuchtelnd? Er beginnt, den Abend zu rekompensieren; ihm dämmert allmählich, dass er sich mit der Yakuza angelegt haben könnte... 
Thriller

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Monday Originaltitel: Monday (Japan 1999) 
Darsteller: Shinichi Tsutsumi (Takagi), Yasuko Matsuyuki, Noami Nishida, Ren Osugi; Regie und Drehbuch: Sabu (Pseudonym für Hiroyuki Tanaka; "Postman Blues"); Länge: 100 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; Original mit deutschen Untertiteln; Verleih: rapid eye mov.


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe