14. November 2002 
in Kürze: 

Der Mann ohne Vergangenheit

"Ein Namenloser (Markku Peltola), überfallen und ausgeraubt nach einer Zugfahrt und von den Ärzten für tot erklärt, findet sich plötzlich erinnerungslos in einem zweiten Leben wieder. Er siedelt sich in einem Schrottcontainer am Flussufer an, mit Kleidern versorgt von der Heilsarmee und bald auch mit der scheuen Liebe einer Heilsarmistin (Kati Outinen). Mit Zähigkeit, Phantasie und Überlebenswillen kehrt er ins Leben zurück. Bis er, versehentlich eines Banküberfalls verdächtigt, identifiziert wird. Muss er nun zurück in seine frühere Welt, an die er sich immer noch nicht erinnern kann?

Filmfestspiele in Cannes 2002:
Großer Preis der Jury
Preis für die beste Darstellerin (Kati Outinen)"
(Text: Pandora Filmverleih)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Der Mann ohne Vergangenheit 
Originaltitel: Mies vailla menneisyyttä (Finnland, Deutschland, Frankreich 2002)
Titel für den englischsprachigen Markt: The Man Without a Past 
Regie: Aki Kaurismäki;
Darsteller: Markku Peltola, Kati Outinen (Irma), Juhani Niemelä (Nieminen), Kaija Pakarinen (Kaisa Nieminen), Sakari Kuosmanen (Anttila) u.a.; Drehbuch: Aki Kaurismäki; Produktion: Aki Kaurismäki, Eila Werning; Kamera: Timo Salminen; Länge: 97 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von Pandora Filmverleih; Film-Homepage: http://www.der-mann-ohne-vergangenheit.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Filme Deine Morde wie Liebesszenen, und filme Deine Liebesszenen wie Morde."

("Film your murders like love scenes, and film your love scenes like murders.")

Regisseur Alfred Hitchcock

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe