14. Juni 2001 
in Kürze: 

Love & Sex

Kate Welles (Famke Janssen), emanzipierte Jornalistin, gerät wegen eines äußerst freizügigen Artikels über Oral-Sex in Schwierigkeiten mit ihrem Arbeitgeber. Nun beginnt sie, ihr eigenes Sexualleben zu hinterfragen. Da Einsamkeit weh tut, lässt sie sich lieber stets mit verkrachten Existenzen ein. Zeit für sie, das zu ändern...
Screwball-Comedy zum Thema Beziehungen

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Love & Sex; Originaltitel: Love & Sex (USA 2000); 
Darsteller: Famke Janssen (Kate Welles), Jon Favreau (Adam Levy), Noah Emmerich (Eric), Cheri Oteri (Mary), Ann Magnuson (Miss Steinbacher), Josh Hopkins (Joey Santino), Robert Knepper (Gerard), Vincent Ventresca (Richard), Kristen Zang (Savannah), David Steinberg (kleiner Mann), Elimu Nelson (Jerome Davis), Don Brunner (Police Officer), Yvonne Zima (neun Jahre alte Kate), Melissa Fitzgerald (Melanie), Rob Swanson (Blind Date); Regie: Valerie Breiman; Drehbuch: Valerie Breiman; Länge: 82 Minuten; FSK: ab 12 Jahren


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Gerade durch die digitale Revolution, bei der jeder Mensch in der Lage ist, seine Meinung überall öffentlich kundzutun, ohne dafür geradestehen zu müssen, neigen viele Menschen wieder dazu, sich für das Zentrum des Universums zu halten."

Schauspieler Christoph Waltz

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe