13. November 2003 
in Kürze: 

Kops

"In der kleinen Stadt Högsboträsk hat die Polizei ein großes Problem: Es gibt praktisch keine Kriminalität. Prompt will die Zentrale in Person der hübschen Jessica das beschauliche Revier schließen. Doch die vier Cops haben einen cleveren Plan. Plötzlich gibt es einen ersten Diebstahl im Tante-Emma-Laden zu beklagen. Hauswände werden besprüht. Die örtliche Würstchenbude geht in Flammen auf. Sogar eine Geiselnahme mischt die Kriminalstatistik gehörig auf

Mit der Multikulti-Komödie 'Jalla! Jalla' gelang ihm der ganz große Überraschungserfolg. Nun folgt mit 'Kops' der zweite Comedy-Coup des im Libanon geborenen Schweden Josef Fares.
...
Adam Sandler plant bereits ein Remake für den US-Markt." (Presse-Text)


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Kops 
Originaltitel: Kopps (Dänemark / Schweden 2003) 
Regie: Josef Fares ("Jalla! Jalla");
Darsteller: Fares Fares (Jacob), Torkel Petersson (Benny), Göran Ragnerstam (Lasse), Sissela Kyle (Agneta), Eva Röse (Jessica), Christian Fiedler (Folke), Erik Ahrnbom (Hakan) u.a.; Drehbuch: Josef Fares, Mikael Hafström, Vasa; Produktion: Anna Anthony; Kamera: Aril Wretblad; Originalmusik: Daniel Lemma, Bengt Nilsson; Länge: 91 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih Solo Film Verleih GmbH


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Der Arzt sagte zu mir, ich hätte eine doppelte Persönlichkeit, dann gab er mir eine 82-Dollar-Rechnung. So gab ich ihm 41 Dollar und sagte 'Nimm die anderen 41 Dollar vom anderen Typen.'"

("The doc told me I had a dual personality, then he lays an $82 bill on me. So I give him forty-one bucks and say 'Get the other forty-one bucks from the other guy.'")

Jerry Lewis (1926 - 2017)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe