9. September 2004 
in Kürze: 

Keine halben Sachen 2
- Jetzt erst recht!

"Ein Bungalow in Mexiko. Hier genießt Ex-Killer Jimmy 'Die Tulpe' Tudeski (Bruce Willis) sein neues Leben als Hausmann und Hühnerfan, während Frau Jill (Amanda Peet) von seinem alten träumt und dabei versucht, sich selbst im Auftragskiller-Geschäft durchzusetzen. Doch Jimmys geliebte Ruhe ist nicht von Dauer. Völlig überraschend fällt Zahnarzt Nicholas 'Oz' Oseransky (Matthew Perry) in das kleine Paradies ein. Der Mann, der dafür sorgte, dass Jimmy für tot erklärt werden konnte und ihm damit unterzutauchen half. Aber auch der Mann, dem Jimmy nachdrücklich jede weitere Kontaktaufnahme verboten hatte. So begrüßt Jimmy nicht unerwartet den Eindringling mit Kugeln, doch Oz kontert mit schlechten Nachrichten. Clanchef Lazlo Gogolak (Kevin Pollak), den Jimmy in den Knast und um Lieblingssohn Yanni brachte, ist wieder auf freiem Fuß. Der alte Gangster bezweifelt, dass 'Die Tulpe' wirklich verblüht ist und hat Oz' Frau Cynthia (Natasha Henstridge), Jimmys Ex, entführt, um den Zahnarzt aufzuschrecken und seiner Spur zu folgen. Natürlich führt sie zu den Tudeskis und zu einem Feuergefecht mit Lazlos Gang, dem Jimmy, Jill und Oz gerade noch entkommen. Zurück in Los Angeles bereitet das Trio Cynthias Befreiung vor, doch Jills Eifersucht und Jimmys Stimmungswechsel zwischen Jähzorn und Melancholie stören jede geordnete Strategie. Chaos breitet sich aus  - und Oz fragt sich besorgt, ob er zuerst Jill, seinen Verstand oder sein Leben verliert..." (Presse-Text)

Fortsetzung von "Keine halben Sachen" ("The whole nine Yards", USA 2000, Regie: Jonathan Lynn)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Keine halben Sachen 2 - Jetzt erst recht! 
Originaltitel: The whole ten yards (USA 2004)
alternative Schreibweise: Keine halben Sachen - Jetzt erst recht! 
Regie: Howard Deutch;
Darsteller: Bruce Willis (Jimmy "Die Tulpe" Tudeski), Matthew Perry (Nicholas "Oz" Oseransky), Amanda Peet (Jill), Kevin Pollak (Lazlo Gogolak), Natasha Henstridge (Cynthia), Frank Collison (Strabo), Johnny Messner (Zevo), Silas Weir Mitchell (Yermo), Tasha Smith (Julie), Elisa Gallay (Anya), Tallulah Belle Willis (Buttercup Scout), Johnny Williams (Vito) u.a.; Drehbuch: George Gallo, basierend auf Story und Charakteren von Mitchell Kapner; Produktion: Arnold Rifkin, David Willis, Elie Samaha, Allan Kaufman; Ausführende Produzenten: Andrew Stevens, Tracee Stanley, David Bergstein, Oliver Hengst; Koproduzenten: Joseph Merhi, James Holt; Kamera: Neil Roach; Musik: John Debney; Länge: 99 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von Concorde Film


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe